Cancer Bats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cancer Bats

Allgemeine Informationen
Herkunft Toronto (Kanada)
Genre(s) Hardcore, Southern Rock
Gründung 2004
Website www.cancerbats.com
Gründungsmitglieder
Gesang
Liam Cormier
Gitarre
Scott Middleton (2004–2021)
Aktuelle Besetzung
Gesang
Liam Cormier
Bass
Jaye R. Schwarzer (seit 2007)
Schlagzeug
Mike Peters (seit 2005)
Ehemalige Mitglieder
Bass
Andrew McCracken (2004–2006)
Bass
Jason Bailey (2006–2007)
Schlagzeug
Joel Bath (2004–2005)

Cancer Bats ist eine aus Toronto stammende, stark durch Southern Rock beeinflusste, kanadische Hardcore-Band.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 2004 in der kanadischen Stadt Toronto durch den späteren Sänger Liam Cormier und den Gitarristen Scott Middleton gegründet. Middleton hatte vorher bereits bei der Metal-Band At the Mercy of Inspiration gespielt. Nach kurzen Besetzungswechseln war die Band mit den beiden anderen Mitgliedern Joel Bailey am Bass und Mike Peters am Schlagzeug komplett. Im Januar 2005 folgte die erste selbst produzierte Demo-CD der Band. Es folgten Auftritte und Tourneen, wo Cancer Bats beispielsweise mit kanadischen Hardcore-Punk-Größen Alexisonfire, Comeback Kid u. a. zusammen spielte. Die Band ist beim kanadischen Independent-Label Distort Entertainment untergebracht und tourte seit 2007 mehrfach zusammen mit der Melodic-Hardcore-Band Rise Against. 2009 tourten sie zusammen mit Silverstein auf der Billy-Talent-III-Tour von Billy Talent. 2010 waren sie als Vorband von Bullet for My Valentine unterwegs. 2021 verkündete Gründungsmitglied Scott Middleton seinen Rückzug aus der Band.[1]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Stil wird oft – auch durch sie selbst[2] – als explosiver Mix aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock beschrieben. Weiterhin finden sich auch Metalelemente in der Musik der Gruppe. Oft werden als Einflüsse der Gruppe die Bands Refused, Black Flag, Led Zeppelin und Down genannt. Black Sabbath sind für die Band ein so großer Einfluss, dass sie unter dem Namen Bat Sabbath vorwiegend in Kanada Konzerte nur mit Black-Sabbath-Covern spielt.[3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[4]
Bears, Mayors, Scraps & Bones
  UK 58 24.04.2010 (1 Wo.)
Dead Set on Living
  UK 49 28.04.2012 (1 Wo.)
Searching for Zero
  UK 60 21.03.2015 (1 Wo.)

Studioalben:

  • 2006: Birthing the Giant (Distort Entertainment)
  • 2008: Hail Destroyer
  • 2010: Bears, Mayors, Scraps & Bones
  • 2012: Dead Set on Living
  • 2015: Searching for Zero
  • 2018: The Spark That Moves
  • 2022: Psychic Jailbreak

Sonstige Veröffentlichungen:

  • 2005: Cancer Bats (EP, Tragicomedy Records)
  • 2007: Split-EP mit This Is Hell (Future Tense!)
  • 2009: Cancer Bats / Rolo Tomassi 7"-Split
  • 2009: Tour EP
  • 2010: Sabotage EP
  • 2020: You'll Never Break Us (Separation Sessions Vol. 1) (EP, kein Label)
  • 2020: You'll Never Break Us (Separation Sessions Vol. 2) (EP, kein Label)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cancer Bats – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. News – Und Sonst So. In: Ox-Fanzine. Nr. 159, Dezember 2021, S. 5.
  2. myspace.com unter „Über CANCER BATS“; abgerufen am 25. April 2007; Zitat „Cancer Bats mix hardcore, southern metal, and punk rock into a lethal rock and roll explosion.“
  3. Cancer Bats Announce Canadian Tour with Alter Ego Bat Sabbath. In: Exclaim.ca. Abgerufen am 25. November 2017.
  4. UK-Chartstatistik