Cape Canaveral AFS Launch Complex 9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CCAFS LC-9
Navaho-Rakete auf der Startrampe des Launch Complex 9 (1956)
Navaho-Rakete auf der Startrampe des Launch Complex 9 (1956)
Koordinaten 28° 27′ 7″ N, 80° 33′ 22″ WKoordinaten: 28° 27′ 7″ N, 80° 33′ 22″ W
Typ Startplatz für Marschflugkörper
Betreiber US Air Force
Launch Pads 1
Raketen Navaho
Erster Start 6. November 1956
Letzter Start 18. November 1958
Starts insgesamt 10
Status inaktiv
CCAFSLC-39Kennedy Space Center Launch Complex 39LC-41Cape Canaveral AFS Launch Complex 41LC-40Cape Canaveral AFS Launch Complex 40LC-47Cape Canaveral AFS Launch Complex 47LC-37Cape Canaveral AFS Launch Complex 37LC-34Cape Canaveral AFS Launch Complex 34LC-20Cape Canaveral AFS Launch Complex 20LC-19Cape Canaveral AFS Launch Complex 19LC-16Cape Canaveral AFS Launch Complex 16LC-15Cape Canaveral AFS Launch Complex 15LC-14Cape Canaveral AFS Launch Complex 14LC-13Cape Canaveral AFS Launch Complex 13LC-12Cape Canaveral AFS Launch Complex 12LC-11Cape Canaveral AFS Launch Complex 11LC-36Cape Canaveral AFS Launch Complex 36LC-46Cape Canaveral AFS Launch Complex 46Cape Canaveral AFS Launch Complex 21Cape Canaveral AFS Launch Complex 22Cape Canaveral AFS Launch Complex 9Cape Canaveral AFS Launch Complex 10Cape Canaveral AFS Launch Complex 31Cape Canaveral AFS Launch Complex 32LC-18Cape Canaveral AFS Launch Complex 18LC-22LC-17Cape Canaveral AFS Launch Complex 17LC-26Cape Canaveral AFS Launch Complex 26Cape Canaveral AFS Launch Complex 5Cape Canaveral AFS Launch Complex 6LC-29Cape Canaveral AFS Launch Complex 29Cape Canaveral AFS Launch Complex 25LC-30Cape Canaveral AFS Launch Complex 30
Über dieses Bild

Bluedot.svg

Cape Canaveral AFS Launch Complex 9 (LC-9) ist eine stillgelegte Startrampe der Cape Canaveral Air Force Station auf Merritt Island, Cape Canaveral in Florida, USA. Sie wurde zwischen 1956 und 1958 für das Testprogramm des Marschflugkörpers Navaho genutzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Launch Complex 9 wurde Mitte der 1950er von der US-Luftwaffe für Probestarts des unbemannten Navaho-Marschflugkörpers (engl. cruise missile) errichtet. Eine Navaho-Rakete bestand aus zwei Teilen, einer Startrakete sowie dem eigentlichen Marschflugkörper mit zwei Staustrahltriebwerken zum Antrieb. Das Konzept sah vor, das der geflügelte Marschflugkörper durch die Startrakete in eine Höhe von 13 km gebracht wird, sich dann bei einer Geschwindigkeit von Mach 3 abtrennt und den Flug selbständig fortsetzt. Bei erfolgreichen Missionen würde der Marschflugkörper schließlich auf einer Landebahn der Cape Canaveral Air Force Station landen.

Die US-Luftwaffe erkannte Launch Complex 9 am 29. Juni 1956 offiziell an, der erste Start erfolgte am 6. November desselben Jahres und endete mit der Zerstörung der Rakete nach 26 Sekunden. Beim dritten Navaho-Startversuch am 25. April 1957 kam es zu einer Explosion des Marschflugkörpers auf dem Starttisch, bei der die Startrampe beschädigt wurde. Auch die folgenden Starts waren nicht erfolgreich, so dass das Programm 1957 eingestellt wurde und Navaho durch die Atlas-Interkontinentalrakete ersetzt wurde. Der letzte Start von Launch Complex 9 fand am 18. November 1958 statt; die Startanlagen wurden 1959 teilweise abgebaut, um Raum für Startrampen der Minuteman-Interkontinentalrakete zu machen. Insgesamt starteten zehn Navaho-Raketen von Launch Complex 9.

Der Komplex[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Navaho-Rakete stand im Zentrum des Starttischs, über einer Ablenkplatte für die Druckwelle. Die Abgase der Triebwerke wurden über den Flammengraben abgeleitet und durch einen Wassermantel gekühlt. Auf der anderen Seite der Startrampe befand sich der so genannte Richtarm, der die Rakete vor dem Start aufstellte und für Wartungsarbeiten benutzt werden konnte. Außerdem konnte ein auf Schienen befestigte Wetterschutz über den Startplatz gefahren werden. Die Starts der Navaho-Rakete wurden aus einem benachbarten Bunker, dem Blockhaus, überwacht, der heute als Lagerraum dient. Von dort aus konnte die Startrampe durch ein Periskop oder angewinkelte Spiegel beobachtet werden.

Startliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Zeit (UTC) Raketentyp Seriennummer
6. November 1956 Navaho 03
22. März 1957 Navaho 06
25. April 1957 Navaho 07
26. Juni 1957 Navaho 08
18. September 1957 Navaho 10
13. November 1957 17:28 Navaho 11
10. Januar 1958 19:38 Navaho 13
26. Februar 1958 17:22 Navaho 12
11. September 1958 Navaho 14
18. November 1958 21:03 Navaho 04

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]