Capsanthin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Capsanthin
Allgemeines
Name Capsanthin
Andere Namen
  • (3R,3′S,5′R)-3,3′-Dihydroxy-β,κ-carotin-6-on
  • Paprikaextrakt
  • E 160c
Summenformel C40H56O3
Kurzbeschreibung

tief karminrote Kristalle[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 465-42-9
EG-Nummer 207-364-1
ECHA-InfoCard 100.006.696
PubChem 5281228
Wikidata Q425431
Eigenschaften
Molare Masse 584,85 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

181–182 °C[1]

Löslichkeit

unlöslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Capsanthin ist ein roter Farbstoff, der zu den Xanthophyllen (sauerstoffhaltigen Carotinoiden) zählt. Die Substanz ist als E 160c in der EU als Lebensmittelfarbstoff zugelassen.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paprika

Capsanthin ist das Haupt-Carotinoid der roten Paprikafrucht (Capsicum annuum). Aus ihr wird Capsanthin zusammen mit Capsorubin und einer Reihe von Apocarotinoiden isoliert.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Paprika-Extrakt werden Capsanthin und Capsorubin in öl- und wasserlöslichen Handelspräparaten zur Färbung von Fleisch- und Fischkonserven, Süßwaren (Marzipan), Mayonnaisen, Würsten sowie von Kosmetika eingesetzt. Auch als Futtermittelzusatzstoff für Eidotter- und Hautpigmentierung von Mastgeflügel finden die beiden Farbstoffe Verwendung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Eintrag zu Capsanthin. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 12. Februar 2019.
  2. a b Datenblatt Capsanthin bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 12. Februar 2019 (PDF).