Carla Hayden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carla Hayden

Carla Diane Hayden (* 10. August 1952 in Tallahassee, Florida[1]) ist eine US-amerikanische Bibliothekarin und seit September 2016 Leiterin der Library of Congress.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hayden studierte an der Roosevelt University (Illinois) und an der University of Chicago, wo sie auch in Bibliothekswissenschaft promoviert wurde. Anschließend lehrte sie an der University of Pittsburgh, bevor sie als Kinderbibliothekarin an die Chicago Public Library wechselte. Ab 1991 war sie stellvertretende Leiterin dieser Bibliothek, 1993 wurde sie dann Leiterin der Enoch Pratt Free Library in Baltimore.[2] Während der Unruhen in Baltimore, die im April 2015 nach dem Tod in Polizeigewahrsam von Freddie Gray ausbrachen, sorgte sie dafür, dass die Bibliotheksfilialen in der Stadt offen blieben, um als sicherer Ort für Familien und Kinder zu dienen.[3]

Am 24. Februar 2016 schlug US-Präsident Barack Obama Hayden als nächste Librarian of Congress vor. Der US-Senat bestätigte die Nominierung am 13. Juli 2016.[4] Ihre Vereidigung erfolgte am 14. September 2016. Sie ist die erste Frau und erste Afroamerikanerin in dieser Position. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern, die auf Lebenszeit berufen worden waren, beträgt ihre Amtszeit zehn Jahre.[5]

Ämter und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2003 bis 2004 war Hayden Präsidentin der American Library Association. In dieser Funktion machte sie als entschiedene Kritikerin des Patriot Act von sich reden.[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hayden, C. D. (2014). LEO the Maker Prince: Journeys in 3D printing.
  • Hayden, C. D. (1994). New approaches to Black recruitment. In Josey, E. J. (Ed.), The Black librarian in America revisited (55–64). Metuchen, N.J: Scarecrow Press.
  • Hayden, C. D. (1992). Venture into cultures: A resource book of multicultural materials and programs. Chicago: American Library Association.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carla D. Hayden Biography.
  2. St. Lifer, E., & Rogers, M. (1993). Hayden leaves Chicago PL to head Enoch Pratt Free Lib. Library Journal, 118(10), 19. Abgerufen am 25. April 2016.
  3. Carla Hayden Reflects on Her Time in Baltimore, Baltimoremagazine.net, 3. August 2016
  4. Carla Hayden confirmed as 14th librarian of Congress, Washington Post, 13. Juli 2016
  5. Carla Hayden Breaks New Ground as 14th Librarian of Congress (Memento des Originals vom 15. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/abcnews.go.com, ABC News, 14. September 2016
  6. Catherine Orenstein: Woman of the Year: Carla Diane Hayden, Msmagazine.com, Winter 2003
  7. Carla Hayden, 63. In: Fortune. Abgerufen am 26. April 2016.