Carole Knight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carole Knight, verh. Moore, (* 9. Juni 1957 in Middlesbrough) ist eine englische Tischtennisspielerin, die ihre größten Erfolgen in den 1970ern und Anfang der 1980er Jahre hatte. Sie gewann mehrmals die englische Meisterschaft sowie die Commonwealth-Meisterschaften und wurde 1976 mit der englischen Mannschaft Vize-Europameister.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre größten Erfolge feierte Carole Knight bei den Commonwealth-Meisterschaften, wo sie sieben Medaillen gewann: 1975 und 1982 Gold mit der Mannschaft, 1979 und 1982 Gold im Doppel (mit Linda Howard bzw. Joy Grundy), 1982 Gold im Einzel, 1979 Silber im Einzel hinter So Hung Hui (Hongkong) sowie 1975 Bronze im Einzel.

1975 und 1977 nahm Carole Knight an Weltmeisterschaften teil. Dabei kam sie 1975 mit der englischen Mannschaft auf Platz fünf. Bei der 1976 erreichte sie im Mannschaftswettbewerb das Endspiel.

Sechs Titel erkämpfte sie bei den nationalen Englischen Meisterschaften. 1977, 1980 und 1982 gewann sie den Einzelwettbewerb, 1980 und 1982 siegte sie zudem im Doppel mit Anita Stevenson und 1984 wurde sie Meister im Mixed mit Skylet Andrew. 1977 wurde sie bei den Offenen englischen Meisterschaften Erste.

Aktivitäten in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1978 wurde Carole Knight vom deutschen Bundesligaverein VSC 1862 Donauwörth verpflichtet.[1] Ein Jahr später wechselte sie zum TSV Kronshagen,[2], 1980 zu TV Offenbach-Bieber[3] und 1981 zum DSC Kaiserberg.[4] Mit dessen Damenmannschaft wurde sie 1982 Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger.

1982 heiratet sie Dave Moore und trat danach unter dem Namen Carole Moore auf. Sie kehrte nach England zurück und spielte in der Premier Division, der höchsten Spielklasse in England.[5]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[6]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
ENG Commonwealth Meistersch. 1982 Bombay IND Gold Gold 1
ENG Commonwealth Meistersch. 1979 Edinburgh SCO Silber Gold
ENG Commonwealth Meistersch. 1975 Melbourne AUS Halbfinale 1
ENG Europameisterschaft 1976 Prag TCH 2
ENG Weltmeisterschaft 1977 Birmingham ENG letzte 64 letzte 32 letzte 64 7
ENG Weltmeisterschaft 1975 Calcutta IND Qual letzte 32 Qual 5

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Table Tennis News, Nr. 97, Oktober 1978, Seite 2 (abgerufen am 28. Juli 2014)
  2. Zeitschrift DTS, 1980/5 Seite 40
  3. Zeitschrift DTS, 1980/13 Seite 5
  4. Zeitschrift DTS, 1981/12 Seite 8
  5. Zeitschrift DTS, 1982/24 Seite 36
  6. Carole Knight Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 28. Juli 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]