Carter Bar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reisende auf Carter Bar

Carter Bar ist eine Passhöhe auf 418 m ASL in den Cheviot Hills. Hier überquert die A68, eine Fernverkehrsstraße zwischen Darlington und Edinburgh, die 1237 gezogene schottisch-englische Grenze zwischen Roxburghshire in Schottland und Northumberland in England. Die nächsten schottischen Städte sind Jedburgh, Hawick und Kelso, auf der englischen Seite liegen Byrness und Otterburn nicht weit.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1388 überquerte die schottische Armee Carter Bar auf dem Weg zur Schlacht von Otterburn. 1575 war Carter Bar Schauplatz der Raid of the Redeswire, der letzten großen Schlacht zwischen den Königreichen England und Schottland.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Carter Bar weist die A68 beiderseits großzügige Parkplätze auf. Die Grenzmarkierungen sind plakativ in Form beschrifteter übergroßer Grenzsteine ausgeführt und bilden ein beliebtes Fotomotiv für Schottlandreisende.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen auf scotlandinfo.eu