Casio Wave Ceptor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ehem. Spitzenmodell der Wave Ceptor Reihe: Casio WV-100D
Casio WV-200DE

Die Armbanduhren der Produktlinie Wave Ceptor von Casio bestehen ausschließlich aus Funkuhren, deren Anzeige teils digital, teils analog, teils beiderlei Art erfolgt. Mit Einführung der WV-100D im Jahre 2004 positionierte sich Casio auf dem Markt der Funkuhren. In Kontinentaleuropa vertriebene Uhren empfangen zumeist das Zeitsignal DCF77 aus Mainflingen bei Frankfurt am Main. Neuere Modelle (ab 2006) wie z.B. die WV-200DE können auch Zeitsignale anderer Sender, wie beispielsweise des japanischen JJY oder des amerikanischen WWV, empfangen, die von der Uhr automatisch gesucht oder explizit ausgewählt werden können.

Zunehmend werden mit einem Solarmodul ausgestattete Modelle angeboten, bei denen die Knopfzelle trotz des relativ hohen Stromverbrauches durch den häufigen Funksignalempfang (praktisch) nicht mehr ausgetauscht werden muss. Hierzu gehören beispielsweise die LCW-M Modelle welche seit 2011 unter dem Namen Lineage vertrieben werden. Diese ist bei den Solarmodellen ein kleiner Akku, der den Solarzellen überschüssige Energie entnimmt. Die Energie des vollständig geladenen Akkus entspricht einer Laufzeit von etwa 6 Monaten in Dunkelheit.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Casio Wave Ceptor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien