Celso Amorim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celso Amorim, 2007

Celso Luís Nunes Amorim (* 3. Juni 1942 in Santos, São Paulo) ist ein brasilianischer Politiker und ehemaliger Verteidigungsminister.

Amorim war zwischen 1993 und 1995 Außenminister seines Landes unter der Regierung von Präsident Itamar Franco. Von 1995 bis 2003 war er Botschafter bei den Vereinten Nation und zuletzt unter der Regierung von Lula da Silva in London. Unter Lula da Silva wurde er vom 1. Januar 2003 bis 31. Dezember 2011 erneut zum Außenminister berufen.[1]

Nachdem Nelson Jobim als Verteidigungsminister Anfang August 2011 zurückgetreten war, übernahm Amorim vom 4. August 2011 bis 1. Januar 2015 dieses Amt im Kabinett von Dilma Rousseff.[2][3] Sein Nachfolger als Verteidigungsminister wurde Jaques Wagner.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Celso Amorim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Celso Amorim vor der UN am 23. September 2010 (portugiesisch)
  2. Diário de Noticias: Celso Amorim é novo Ministro da Defesa aufgerufen 5. August 2011 (portugiesisch)
  3. BrasilNews: Erstes Treffen mit neuem Verteidigungsminister Celso Amorim www.brasilnews.de vom 8. August 2011, aufgerufen am 11. Oktober 2011 (deutsch)