Cemil Şahinöz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cemil Şahinöz

Cemil Şahinöz (* 1. August 1981 in Halle (Westf.)) ist ein deutsch-türkischer Diplom-Soziologe, Familienberater, Autor und Doktorand der Theologie. Er ist Gründer und Chefredakteur der Zeitschrift „Ayasofya“[1] und Betreiber der Webseite www.misawa.de. Şahinöz ist auch Mitgründer und 1. Vorsitzender des Vereins „WIR – Verein für Wissenschaft, Integration und Religion e.V.“,[2] 1. Vorsitzender des Dachverbandes der Risale-i Nur Schüler[3] und 1. Vorsitzender des Bündnisses Islamischer Gemeinden in Bielefeld.[4]

Er arbeitet als Familienberater und Telefonberater für Glücksspielsucht.[5]

Webseite Misawa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der vom deutschen Bundesinnenministerium im März 2012 publizierten Studie „Lebenswelten junger Muslime in Deutschland“ wurde neben sieben weiteren für junge Muslime in Deutschland relevanten Diskussionsforen auch das Forum Misawa (www.Misawa.de) untersucht. Von den acht untersuchten Foren gehörte es zu einem der drei, in denen vorwiegend religiöse Themen diskutiert werden und zu einem der zwei, in denen sehr häufig religiöse Gebote und Verbote (Halal und Haram) und religiöse Praxis (Gebetsverrichtung, religiöse Pflichten) zum Gegenstand gemacht werden. Der Untersuchung zufolge wird der Begriff „Lüge“ häufig in dem Forum verwendet. Die Argumentationsmuster islamistischer Extremisten sind in der sehr religiösen Community laut der Untersuchung offenbar bekannter als bei den Usern der säkularen oder moderaten Foren.[6]

Literatur in deutscher Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wer Bist Du? Die Reise des Menschen. Nesil: Istanbul, 2005 ISBN 9789752691162
  • Das Gebetsbuch. Handbuch zum Islamischen Gebet. Theorie und Praxis. Nesil: Istanbul, 2008 ISBN 9789752695733
  • Die Nurculuk Bewegung. Entstehung, Organisation und Vernetzung. Nesil: Istanbul, 2009 ISBN 9789752696204
  • Patient oder Kunde? Eine empirische Studie über Konzepte, Strukturen und Kundenorientierung in Krankenhäusern. Achalm Wissenschaftsverlag: 2010, ISBN 9783942544016
  • Leben und Arbeiten mit türkischen und muslimischen Familien. Ein Ratgeber. Achalm Wissenschaftsverlag: 2010, ISBN 978-3-942544-02-3
  • Chancen(un)gleichheit in der Schule: Zuweisung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Primarstufe und in die Sekundarstufe I. Eine quantitative empirische Studie. Bod: 2011, ISBN 978-3842348714
  • Der deutsche Islam. Bod: 2011, ISBN 978-3842356368
  • My Halal Check - Einkaufshelfer für Muslime. Edition Bukhara: 2012, ISBN 978-3941910065
  • Muhammed in der Thora und der Bibel. Bod: 2014, ISBN 978-3732298655
  • Glücksspielsucht unter türkischen Migranten in Deutschland. Bod: 2015, ISBN 978-3734766800
  • Islamisches Wörterbuch. Astec: Bochum, 2015, ISBN 978-6059084086
  • Salafismus. Extremismus und Fanatismus verstehen und handeln. BOD: Norderstedt, 2016, ISBN 978-3739232942
  • Die Gülen Bewegung: Religionsgemeinschaft oder Geheimbund? BOD: Norderstedt, 2016, ISBN 978-3741271281

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ayasofya-zeitschrift.de/
  2. http://www.wirverein.de/
  3. http://www.erna-nur.com/?cat=5/
  4. http://www.big-bielefeld.de/?page_id=9
  5. http://misawatruth.files.wordpress.com/2014/05/21_seiten-8-und-9_4-page-001.jpg
  6. Wolfgang Frindte, Klaus Boehnke, Henry Kreikenbom und Wolfgang Wagner: Lebenswelten junger Muslime in Deutschland - Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland (PDF), Abschlussbericht (Stand: November 2011), Bundesministerium des Innern, ISBN 978-3-00-037434-0.