Ceylonhuhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ceylonhuhn
Hahn des Ceylonhuhns (Gallus lafayetii)

Hahn des Ceylonhuhns (Gallus lafayetii)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Kammhühner (Gallus)
Art: Ceylonhuhn
Wissenschaftlicher Name
Gallus lafayetii
Lesson, 1831

Das Ceylonhuhn (Gallus lafayetii), auch als Lafayettehuhn oder Gelbes Kammhuhn bezeichnet, zählt zu den Kammhühnern (Gattung Gallus) und lebt auf der Insel Sri Lanka (Ceylon).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hahn wird etwa 66 bis 73 cm hoch, und erreicht ein Gewicht von 790 bis 1140 g. Sein Kamm ist rot und fein gezackt. wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist der hellgelbe Mittelfleck im Kamm des Hahns. Die Henne erreicht ein Gewicht von 510 bis 625 g. Das Ceylonhuhn ist nahe verwandt mit dem Bankivahuhn.

Henne des Ceylonhuhns (Gallus lafayetii)

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie die meisten Fasanenartigen lebt das Ceylonhuhn auf dem Boden und ernährt sich von Samen, Insekten und heruntergefallenen Früchten.

Schwanzlose Mutante[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 1868 dementierte der britische Naturforscher Charles Darwin fehlerhaft die Existenz einer schwanzlosen Mutante des Ceylonhuhns die der niederländischer Zoologe Coenraad Jacob Temminck in 1807 beschrieben hatte.[1]

Lithografie einer schwanzlosen Mutante des Ceylonhuhns (Jean-Gabriel Prêtre, 1805 oder 1806) im Auftrag von Coenraad Jacob Temminck (Naturalis Biodiversity Center, Leiden, die Niederlande)
Schwanzloser Hahn von Temminck der als Modell der Lithografie von Jean-Gabriel Prêtre diente (Naturalis Biodiversity Center, Leiden, die Niederlande)
Juveniler Hahn ohne Schwanz aus der ehemaligen Privatsammelung von Temminck (Naturalis Biodiversity Center, Leiden, die Niederlande)

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grouw, Hein van, Dekkers, Wim & Rookmaaker, Kees (2017). On Temminck’s tailless Ceylon Junglefowl, and how Darwin denied their existence. Bulletin of the British Ornithologists’ Club (London), 137 (4), 261-271. doi:10.25226/bboc.v137i4.2017.a3

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Richard Howard et al. (Hrsg.): The Howard and Moore Complete Checklist of the Birds of the World. 3., überarb. Auflage. Band 4. Helm, London 2003, ISBN 0-7136-6536-X, S. 41.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ceylonhuhn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien