Challenger Equipment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Challenger MT765C Raupentraktor

Challenger ist eine Marke des Landmaschinenherstellers AGCO und entstand 2001 durch die Übernahme des Traktorenbereichs von Caterpillar. Die Übernahme schloss den Geschäftsbereich Raupentraktoren ein. AGCO ergänzte die Modellpalette mit Mähdreschern, Bodenbearbeitungsgeräten, Ballenpressen und konventionellen Traktoren. Unter dem Markennamen Challenger bietet AGCO nun ein umfangreiches Sortiment an landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 ging Caterpillar mit dem deutschen Unternehmen Claas ein Joint Venture zur gegenseitigen Vermarktung landwirtschaftlicher Maschinen ein. So wurden CAT-Challenger-Traktoren und -Raupenschlepper in Europa als Claas-Maschinen verkauft, während Claas Lexion-Mähdrescher in Nordamerika unter der Marke CAT verkauft wurden. Gemeinsam wurde in Omaha auch ein Mähdrescherwerk errichtet. Die fünfzigprozentigen Caterpillar-Anteile hieran wie auch am Joint Venture wurden im Jahr 2002 jedoch von Claas aufgekauft, als Caterpillar beschloss, die Produktion von Raupenschleppern für die Landwirtschaft aufzugeben und an den AGCO-Konzern zu verkaufen. Der Markenname Challenger gehört aber weiterhin Caterpillar und wird vom AGCO-Konzern in Lizenz benutzt.

Seit 2016 wird das Modell Fendt 1000 Vario auf dem amerikanischen Markt unter der Marke Challenger angeboten. Seit 2017 werden die Raupenschlepper auf dem europäischen Markt als Fendt 900 MT, bzw. Fendt 1100 MT vertrieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Challenger Equipment – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikibooks: Traktorenlexikon: Challenger – Lern- und Lehrmaterialien