Champ de Mars (Port Louis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Champ de Mars Pferderennbahn

Champ de Mars in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius, ist die älteste Pferderennbahn auf der Südhalbkugel.

Die Rennbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Port Louis ist landeinwärts durch eine Bergkette begrenzt. Das französische Militär legte auf der letzten ebenen Fläche vor den Berghängen einen Exerzierplatz an. Nach dem Mauritiusfeldzug wurde die französische Kolonie Mauritius britisch. Am 25. Juni 1812 eröffnete der The Mauritius Turf Club (MTC), der früher im gleichen Jahr durch Sir Robert Townsend Farquhar, den ersten britischen Gouverneur, gegründet worden war, auf dem Platz die erste Pferderennbahn auf der südlichen Hemisphäre.[1] Es handelt sich um einen ovalen Kurs mit einer Länge von 1298 Metern und einer Breite zwischen 12 und 14 Metern.

Nachdem Mauritius am 12. März 1968 unabhängig wurde, fand die Unabhängigkeitszeremonie auf der Rennbahn statt.

Auch heute noch finden regelmäßig Pferderennen statt, die Zehntausende von Besuchern anlocken.

Malartic Tomb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malartic Tomb

Gouverneur Anne Joseph Hippolyte de Malartic (1730–1800) wurde als „Vater der Kolonie“ verehrt. Er wurde auf dem Exzerzierplatz „Champs des Mars“ begraben, wo 12 Jahre später die erste Pferderennbahn der Südhalbkugel entstand. Sein GrabdenkmalWelt-Icon , ein monumentaler Obelisk, wurde durch den Architekten Gastambide entworfen. Da das Geld jedoch ausging, blieb der Obelisk ein Stummel. In den 1840er Jahren wurde der Obelisk in einer vereinfachten Version finalisiert. Am 20. April 1892 verwüstete ein Zyklon die Insel und zerstörte den Oberteil des Obelisken. In den Folgejahren wurde der Obelisk wieder restauriert. Das Denkmal steht unter Denkmalschutz.[2][3]

Statue König Edward VII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statue König Edward VII

Die Statue von König Edward VII. (1841–1910)Welt-Icon auf dem Champ de Mars wurde 1978 unter Denkmalschutz gestellt. In seiner 9-jährigen Regierungszeit von 1901 bis 1910 war er auch König der britischen Kolonie Mauritius. Die Statue des Bildhauers Maurice Loumeau (1878–1945) wurde 1912 eingeweiht.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Champ de Mars (Port Louis) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Mauritius Turf Club. Stampsmauritius.com, abgerufen am 4. Oktober 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  2. Save our heritage: Le tombeau de Malartic. Website über Kulturdenkmäler auf Mauritius
  3. National Monuments of Mauritius. Volume 1: Port-Louis District. 1988, S. 23.
  4. Save our heritage: Statue de Sa Majesté le Roi Edward VII. Website über Kulturdenkmäler auf Mauritius