Charles McCarry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Charles McCarry (* 1930 in Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McCarry wuchs in den Berkshire Mountains in Massachusetts auf. Er diente in der U.S. Army und war Korrespondent für The Stars and Stripes. In den 1950er Jahren war er Redenschreiber für Präsident Dwight D. Eisenhower. Im Anschluss daran wurde er für die CIA tätig und kam weltweit für diese zum Einsatz. 1967 verließ er die CIA und wurde schriftstellerisch tätig. 1971 veröffentlichte er mit The Miernik Dossier sein erstes Buch. Hauptfigur des Werkes war der Spion Paul Christopher. Im Laufe der Jahre schrieb McCarry mehrere Fortsetzungen. Seine Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Sein Roman The Better Angels wurde 1982 unter dem Titel Wrong Is Right (dt.: Flammen am Horizont) verfilmt.

Des Weiteren war er Editor-at-Large bei National Geographic. McCarry ist verheiratet und hat Kinder. Darunter ist Nathan McCarry.[1]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Paul Christopher Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1971: The Miernik Dossier (dt.: Das Miernik-Dossier. Ullstein Verlag, 1986)
  • 1974: The Tears of Autumn (dt.: Tränen des Herbst. Ullstein Verlag, 1986)
  • 1977: The Secret Lovers (dt.: Codewort Liebe. Ullstein Verlag, 1987)
  • 1983: The Last Supper
  • 1991: Second Sight
  • 2004: The Old Boys
  • 2007: Christopher's Ghosts

Einzelwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: The Better Angels (dt.: Die besseren Engel. Ullstein Verlag, 1986)
  • 1979: Double Eagle
  • 1988: The Bride of the Wilderness (dt.: Das ferne Glück. Blanvalet, 1990)
  • 1995: Shelley's Heart
  • 1998: Lucky Bastard
  • 2011: Ark
  • 2013: The Shanghai Factor

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973: Citizen Nader
  • 1980: Great Southwest
  • 1989: Paths of Resistance: The Art and Craft of the Political Novel (zusammen mit Isabel Allende, Marge Piercy, Robert Stone und Gore Vidal)
  • 1992: Inner Circles: How America Changed the World : a Memoir (zusammen mit Alexander Haig)
  • 1997: From the Field: A Collection of Writings from National Geographic

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nathan McCarry, Founder, President & CEO at Pluribus International. Abgerufen am 21. Juni 2017.