14. Juni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 14. Juni ist der 165. Tag des gregorianischen Kalenders (der 166. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 200 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1177: Kriegszug der Khmer gegen die Cham
1381: Richard II. trifft die Aufständischen
1666: In der Seeschlacht der vier Tage eroberte Schiffe
1777: Sternenbanner
1846: Originale Bear Flag (Foto von 1890)
1866: Deutscher Bund
1949: Bảo Đại wird Staatschef in Südvietnam
1982: Argentinische Kriegsgefangene in Port Stanley

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1951: UNIVAC I

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1906: Die SMS Gneisenau
1998: Storebælt-Brücke
  • 1998: Die aus einem Ost- und einem Westteil bestehende Storebælt-Brücke wird für den Verkehr freigegeben. Sie verbindet die dänischen Inseln Seeland und Fünen und ist Europas längste Hängebrücke.
  • 2008: Deutschlands erste automatische U-Bahn geht in Nürnberg in Betrieb. Sie ist die weltweit erste U-Bahn in einem Mischbetrieb mit automatischen und konventionellen Zügen auf einem Streckenabschnitt.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1925: Kunsthalle Mannheim

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1966: Index Librorum Prohibitorum (Titelblatt 1564)

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1914: Olympische Ringe
1959: Logo von Fenerbahçe

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles Augustin de Coulomb (* 1736)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alois Alzheimer (* 1864)
Karl Landsteiner (* 1868)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Kant (* 1926)
Donald Trump (* 1946)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olaf Scholz (* 1958)
Boy George (* 1961)
Steffi Graf (* 1969)
Peer Kusmagk (* 1975)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orlando di Lasso († 1594)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich von Raumer († 1873)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 14. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien