Chris Kacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chris Kacher

Chris Karcher ist ein Börseninvestor und Stratege mit einem Hintergrund in Nuklearwissenschaften. Er ist der Mitbegründer eines Börsenberatungsdienstes VirtueOfSelfishInvesting.com, bestens bekannt dafür, in den Jahren 1996 bis 2002 totale Jahresrenditen von 18,241 % erzielt zu haben, was er in seinem Buch Trade Like an O'Neil Disciple: How We Made 18,000 % in the Stock Market, beschrieb, welches er zusammen mit Gil Morales veröffentlichte. Dieses Buch wurde in vier Sprachen übersetzt: Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Deutsch.[1][2]

In seinem Buch entwickelt Karcher ein Konzept von Pocket Pivot, ein früher Basisausbruchsindikator, der erfolgreich von individuellen Investoren angewendet wurde.[3][4]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor seiner Karriere als Börsenmakler machte Dr. Chris Kacher eine Ausbildung in Nuklearwissenschaften an der Universität von Californien, Berkeley. Schon als Student gewann er einen Charles D. Corvell Preis; als Doktorand wirkte er an der Bestätigung der Existent von Seaborgium und der Synthese eines Atoms von Darmstadtium mit. 1995 graduierte er zum Dr. Phil. in Nuklearwissenschaften an der Universität von Berkley.[5][6]

2009 veröffentlichte Chris Kacher unter dem Kuenstlernamen Christian Casher ein Debütalbum seiner Klavierkompositionen Teardrop Rain. Er ist staatlich geprüfter Praktiker in Neuro-Linguistischem Programmieren und Hypnose.

Börsenkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Aufbaustudiums entwickelte Kacher zunehmendes Interesse am Handel an den internationalen Finanzmärkten. Er begann 1991 mit dem Börsenhandel und stellte schnell fest, dass er seine Karriere von Nuklearphysik hin zu Portfolio-Management verändern wolle. 1995 gründete Chris Kacher einen der ersten Börsenberatungsdienste im Internet.

1996 verband sich Chris Kacher mit William O’Neill & Co. Inc. als Wissenschaftsberater wo er sehr schnell zum Senior Analysten und Senior Portfolio Manager befördert wurde. Zurzeit ist er als geschäftsführender Direktor bei MoKa Investors, LLC and Virtue of Selfish Investing, LLC tätig.[7]

Medien und Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Kacher tritt regelmäßig in den grossen Business Medien wie CNBC[8], Reuters[9] and Bloomberg[10] in Erscheinung. Zusammen mit Gil Morales liefert er häufig Beiträge in MarketWatch, Townhall.com, Seeking Alpha, Minyanville und andere. Außerdem ist er oft als Gast zu diversen Radioshows eingeladen.

Kacher ist zusammen mit Gil Morales mitwirkender Author bei The Wiley Trading Guide, Volume II. 2012 veröffentlichte Kascher zusammen mit Co-Autor Gil Morales bei Wiley & Sons das Buch In the Trading Cockpit with the O'Neil Disciples, eine Erweiterung und Vertiefung des Buches Trade Like an O'Neil Disciple: How We Made 18,000 % in the Stock Market.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marder, Kevin N. & Dupée, Marc, 2000. The Best: TradingMarkets.com Conversations With Top Traders, 332 pages, ISBN 978-1-893756-08-3
  • Morales, Gil & Kacher, Chris, 2010. Trade Like an O'Neil Disciple: How We Made 18,000 % in the Stock Market, 384 pages, ISBN 978-0-470-61653-6
  • Inc. John Wiley & Sons, 2011. The Wiley Trading Guide, Volume II, 368 pages, ISBN 978-0-7303-7687-3
  • Morales, Gil & Kacher, Chris, 2012. In The Trading Cockpit with the O'Neil Disciples: Strategies that Made Us 18,000 % in the Stock Market, 432 pages, ISBN 978-1-118-27302-9

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Power, Ben. „Amazing Returns“ (Memento des Originals vom 15. März 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ytemagazine.com, YourTradingEdge Magazine, Nov/Dec 2010 issue. Abgerufen am 22. April 2012.
  2. „Wiley Business Rights Guide“@1@2Vorlage:Toter Link/www.akcalicopyright.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 609 kB). Abgerufen am 22. April 2012.
  3. Masonson, Leslie N. „Trade Like an O’Neil Disciple: How We Made 18,000 % in the Stock Market“, Futures magazine. Abgerufen am 22. April 2012.
  4. Sherman, Jonathan. „How Individuals Can Beat Institutional Investors“, Forbes. Abgerufen am 22. April 2012.
  5. Ghiorso, A., D. Lee: Evidence for the possible synthesis of element 110 produced by the 59Co+209Bi reaction. In: Physical Review C. 51, 1995, S. R2293. bibcode:1995PhRvC..51.2293G. doi:10.1103/PhysRevC.51.R2293.
  6. Kacher, C.D. „Chemical and nuclear properties of Rutherfordium (Element 104)“, Office of Scientific and Technical Information. Abgerufen am 22. April 2012.
  7. „Chris Kacher: About the Expert“ (Memento des Originals vom 21. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.moneyshow.com, MoneyShow. Abgerufen am 22. April 2012.
  8. Drury, Amanda. „September Stocks to Remember?“, CNBC. Abgerufen am 22. April 2012.
  9. Kozey, John. [1], Reuters Insider. Abgerufen am 22. April 2012.
  10. „Chris Kacher Search Results“@1@2Vorlage:Toter Link/search1.bloomberg.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Bloomberg. Abgerufen am 22. April 2012.