Christine Rohr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christine Rohr

Christine Rohr (* 2. August 1969 in Trofaiach) ist eine österreichische Modistin, Textil- und Modedesignerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christine Rohr wurde als zweites Kind von Rosa und Alfred Rohr in Trofaiach geboren. [1]

1991 absolvierte sie die Modistenklasse der Modeschule Wien im Schloss Hetzendorf. Im Jahr 1992 legte sie die Meisterprüfung als Modellmodistin ab und ist seitdem die einzige Meisterin ihres Berufs in der Steiermark. Ab 1993 arbeitete sie als selbstständige Modistin in Trofaiach, Wien und Graz. 2004 eröffnete sie ein eigenes Atelier in Graz und schloss 2005 Ihr Studium zur Magistra artium in Kunstpädagogik und Textile Kunst an der Kunstuniversität Linz ab.

Von 1996 bis 2008 war Christine Rohr auch für verschiedene österreichische Theaterinszenierungen tätig, darunter die Seefestspiele Mörbisch, für die sie Kopfbedeckungen und Tierkostüme von 13 Produktionen entworfen und gefertigt hat. Beim Lifeball in Wien war sie mehrmals für den Kopfputz der Debütanten und prominenten Ballbesuchern zuständig. 2015 stellte sie als eine von acht internationalen Modistinnen ihre Hut-Kreationen im Rahmen des Dubai World Cups aus, der als das höchstdotierte Pferderennen der Welt gilt.[2][3]

Um dem Nachwuchs die Grundlagen und Techniken dieses Handwerks zu vermitteln, gründete sie 2009 die Christine-Rohr-Academy - Schule für Modellmodisterei und Textildesign in Graz.[4] Daneben hält sie Workshops in Modeschulen, Berufsschulen und den Pädagogischen Hochschulen ab. International unterrichtete sie beim International Millinery Forum in Wagga Wagga/Australien.[5] Als Vortragende der Meisterschule Damenbekleidung der WIFI unterrichtet Christine Rohr Textil- und Modedesign [6] sowie Modezeichnen und Materialkunde.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Alter Hut und neue Mode. Museum im Palais, Universalmuseum Joanneum (Einzelausstellung)[7]
  • 2012: Sonderausstellung Gut Behütet. Die Geschichte des Hutes, Erzherzog-Franz-Ferdinand-Museum im Schloss Artstetten, Niederösterreich[8]
  • 2015: World Cup in Dubai[9]
  • 2016–2017: Hats, Art and Fashion by Christine Rohr, Sonderausstellung, Deutsches Hutmuseum Lindenberg

Modeschauen

  • 2009: Das Universum, Alte Universität Graz
  • 2011: Bouquet de Fleurs, St. Veiter Schloss Graz
  • 2013: Die ganze Welt ist Himmelblau, Museum im Palais Universalmuseum Joanneum Graz[10]
  • 2015: The Art of Fashion, Kunsthaus Graz

Ankäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesmuseum Joanneum 1992
  • Wien Museum 2007, 2011
  • Universalmuseum Joanneum 2011
  • Universalmuseum Joanneum 2013 (*Schenkung Panther 2.0)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. April 2013 wurde ihr das Steirische Landeswappen verliehen.[11]

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2012 war sie acht Jahre lang Funktionärin im Ausschuss der Innung für Bekleidungstechnik. Als Landes- und Bundesberufsgruppensprecherin der Hutmacher und Modisten hat sie die Rahmenbedingungen dieses Gewerbes mitgestaltet.

Sie ist die erste Präsidentin des neugegründeten Weltverbandes "International Federation of Milliners and Hatters" und war bis 2014 als Obfrau des Mode-Vereins „Masters 4 Fashion“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erika Kudweis: Masshandwerk. Ein Rendezvous von Tradition und Moderne, Verlag Holzhausen, Wien 2006, ISBN 978-3-85493-127-0, S. 71–74
  • Christine Rohr/Peter Koch: Alter Hut und neue Mode - Kreationen und Interpretationen von Christine Rohr, Verlag Peter Koch, Graz 2011, ISBN 978-3-200-02418-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleinezeitung: Bei Pferden geht ihr der Hut hoch; abgerufen am 17. Aug. 2015
  2. Kleinezeitung: Bei Pferden geht ihr der Hut hoch; abgerufen am 17. Aug. 2015
  3. Mitteilung der Wirtschaftskammer Österreich
  4. Modellmodisten-Ausbildung, Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Steiermark (WIFI)
  5. CHRISTINE ROHR ACADEMY – SCHOOL OF MILLINERY AND TEXTILE DESIGN, Graz, Austria. hatcourses.com/
  6. Meisterschule für Damenbekleidung, WIFI Steiermark
  7. Alter Hut und neue Mode. Kreationen und Interpretationen von Christine Rohr. museum-joanneum.at. Abgerufen am 17. August 2015.
  8. Österreich Journal
  9. Österreichische Hutdesignerin Christine Rohr beim Dubai World Cup 2015 erfolgreich
  10. Salonmodenschau im Museum im Palais, 29. Juni 2013
  11. "Hut ab" für Grazer Modistin