Christine Schürrer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Schürrer (* 30. Juni 1976 in Hannover) ist eine deutsche Staatsbürgerin, die am 17. März 2008 zwei schwedische Kinder in deren Zuhause in Arboga (Schweden) ermordete und deren Mutter mit 15 Hammerschlägen auf den Kopf schwer verletzte. Als Tatmotiv wird Eifersucht angenommen. Schürrer wurde 2008 wegen zweifachen Mordes und versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil wurde 2009 von einem Berufungsgericht bestätigt und ist damit rechtskräftig. Der Fall erhielt erhebliche Aufmerksamkeit in den Medien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]