Christinna Pedersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christinna Pedersen

Christinna Pedersen (* 12. Mai 1986 in Aalborg) ist eine dänische Badmintonspielerin. Sie ist Doppelspezialistin, die sowohl im Mixed als auch im Frauendoppel erfolgreich war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pedersen fing 2008 an, Mixed mit Joachim Fischer Nielsen zu spielen. Im selben Jahr gewannen die beiden die Denmark Open. Weiteren Erfolg konnten Pedersen und Fischer Nielsen 2009 und 2014 genießen, als sie den dritten Platz bei den Weltmeisterschaften erreichten. Auch bei den 2012 Olympischen Spielen holten sie Bronze. 2009, 2012 und 2013 gewannen Pedersen und Fischer das BWF Super Series Finale. Seit Fischer Nielsens Fußverletzung bei den Weltmeisterschaften 2017 spielt Pedersen mit Mathias Christiansen.

Seit 2010 spielt Pedersen mit ihrer Lebensgefährtin Kamilla Rytter Juhl im Frauendoppel.[1] 2016 erreichten sie den zweiten Platz bei den Olympischen Spielen in Rio.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1998/1999 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U13 Mixed 1 Christinna Pedersen, Gug / Anders Olander, Højbjerg
2000/2001 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U15 Damendoppel 1 Christinna Pedersen, GUG / Maria Søndergaard, Vorup
2002/2003 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U17 Damendoppel 1 Mette Bisgaard, Nr. Broby / Christinna Pedersen, GUG
2002/2003 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U17 Mixed 1 Rasmus Bonde, Aarhus / Christinna Pedersen, GUG
2003/2004 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U19 Mixed 1 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen, GUG
2005 Junioren-Europameisterschaft Damendoppel 2 Christinna Pedersen / Tine Kruse
2005 Junioren-Europameisterschaft Mixed 1 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen
2006 Czech International Damendoppel 1 Mie Schjøtt-Kristensen / Christinna Pedersen
2006/2007 Dänemark: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Christinna Pedersen, Frederikshavn / Mie Schjøtt-Kristensen, Hillerød
2007 Türkei: Internationale Meisterschaften Mixed 3 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen
2007 Swedish International Stockholm Mixed 1 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen
2007 Portugal International Mixed 1 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen
2007 Czech International Damendoppel 1 Mie Schjøtt-Kristensen / Christinna Pedersen
2007 Finnish International Damendoppel 1 Mie Schjøtt-Kristensen / Christinna Pedersen
2007 Dutch Open Mixed 1 Rasmus Bonde Nissen / Christinna Pedersen
2007 Czech International Mixed 1 Rasmus Bonde / Christinna Pedersen
2008 Denmark Open Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2008 Dutch Open Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2009 Denmark Open Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2009 Weltmeisterschaft Mixed 3 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2011 Swiss Open Mixed 1 Joachim Fischer Nielsen / Christinna Pedersen
2012 Badminton-Mannschaftseuropameisterschaft gemischtes Team 2 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2012 BWF Super Series Finale Damen-Team 2 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2012 Olympische Sommerspiele Mixed 3 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2013 Malaysia Super Series Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2013 Badminton-Mannschaftseuropameisterschaft gemischtes Team 2 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2013 Swiss Open Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2013 Indonesia Super Series Premier Mixed 2 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2013 Copenhagen Masters Mixed 1 Joachim Fischer Nielsen / Christinna Pedersen
2015 Malaysia GPG Damendoppel 1 Christinna Pedersen / Kamilla Rytter Juhl
2015 Malaysia GPG Mixed 1 Christinna Pedersen / Joachim Fischer Nielsen
2015 German Open Damendoppel 1 Christinna Pedersen / Kamilla Rytter Juhl
2016 Olympische Sommerspiele Damendoppel 2 Christinna Pedersen / Kamilla Rytter Juhl

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christinna Pedersen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]