Cindy Breakspeare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cynthia Jane Breakspeare, bekannt als Cindy Breakspeare (* 24. Oktober 1954 in Toronto, Ontario) ist eine jamaikanische Jazzmusikerin kanadischer Herkunft. Sie wurde 1976 zur Miss World gekürt.

Breakspeare wurde 1954 als Tochter einer kanadischen Mutter und eines jamaikanischen Vaters geboren und zog 1958 nach Jamaika. Als Jugendliche begann sie, an Schönheitswettbewerben teilzunehmen, u.a. an Miss Jamaica Body Beautiful und Miss Universe Bikini. 1976 vertrat sie Jamaika an der Miss-World-Wahl in London und gewann sie - als erst zweite Jamaikanerin überhaupt.

Ihre Affäre mit der Reggaelegende Bob Marley, der über sie das Lied Turn your lights down low schrieb, als dieser in London im vorübergehenden Exil war, brachte den gemeinsamen Sohn Damian Marley hervor, der heute als Reggaemusiker bekannt ist. 1981 bis 1995 war sie mit dem Anwalt und Senator Tom Tavares-Finson verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat. Heute ist Breakspeare mit dem Gitarristen Rupert Bent II verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat. Sie treten zusammen als Jazzmusiker auf.

Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Wilnelia Merced Miss World
1976
Mary Stavin