Circus Conelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Circus Conelli (2013)

Der Circus Conelli ist der erste Weihnachtszirkus der Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der von Conny Gasser, Joe Bürli und Herbi Lips gegründete Zirkus hatte 1982 sein erstes Gastspiel auf der Zürcher Sechseläutenwiese. 1989 gastierte der Weihnachtszirkus in der Kaserne in Zürich. Seit 1992 spielt der Zirkus auf dem Bauschänzli beim Stadthausquai.

2004 erhielt der Zirkus einen «Ehren Prix Walo», die höchste Auszeichnung im Schweizer Unterhaltungsgeschäft. 2007 feierte der Circus Conelli sein 25-jähriges Bestehen mit dem Jubiläumsprogramm Jubilée und erhielt vom damaligen Stadtpräsidenten Elmar Ledergerber den Ehrenpreis Züri-Leu in Gold der Stadt Zürich.[1]

Conelli legt den Schwerpunkt auf akrobatische Darbietungen internationaler Künstler. Auf Tier-Auftritte wird vollständig verzichtet.

Kurz vor Weihnachten in 2007, verstarb Conny Gasser an einem Herzversagen und seine Frau Gerda Gasser im Frühling 2008. Sohn Roby Gasser (bekannt als Roby Gasser und seinem Seelöwen Adolph) und seine Frau Cindy Gasser, Tänzerin im Lido in Las Vegas, übernahmen 2007 die Regie, Produktion, Choreographie.

Kurz vor dem ausscheiden von Herbi Lips in 2010, erwarben Roby und Cindy Gasser alle Anteile vom Circus Conelli.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Circus Conelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Europapresse.com: Bild Ehrenpreis Züri-Leu in Gold mit Elmar Ledergerber an der 25-Jahre-Premiere.