Claude Faraldo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claude Faraldo (* 23. März 1936 in Paris; † 29. Januar 2008 in Alès) war ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claude Faraldo inszenierte nur eine kleine Anzahl von Filmen. Geprägt von der 68er-Bewegung, waren sein Thema stets Außenseiter der Gesellschaft. Die anarchistische Satire Themroc, die ganz ohne Dialoge auskommt, wurde zu seinem bekanntesten Film.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie und Drehbuch
  • 1971: Bof
  • 1972: Themroc
  • 1976: Honigblüten (Les fleurs du miel)
  • 1980: Zwei Löwen in der Sonne (Deux lions au soleil)
  • 1985: Unheimliches Verlangen (Flagrant désir)
  • 1989/1990: In inniger Feindschaft
Drehbuch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 2: C – F. John Paddy Carstairs – Peter Fritz. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 615.