Claudia Roden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Roden (2012)

Claudia Roden (geboren als Claudia Douek 1936 in Kairo, Königreich Ägypten) ist eine britische Kochbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia Doueks väterliche Familie war aus Aleppo nach Kairo gezogen, ihre mütterliche Großmutter stammte aus Konstantinopel, ihre Eltern wurden in Kairo geboren und heirateten 1933. In dem großbürgerlichen Haushalt verrichteten die Bediensteten die Hausarbeiten und kochten auch.

Claudia Douek wurde für die letzten drei Jahre ihres Schulbesuchs nach Paris geschickt. Sie studierte danach in London Kunst an der Saint Martin's School of Art. Sie begann in einem realistischen Stil zu malen. Nach dem Suez-Krieg 1956 emigrierten auch ihre Eltern nach London. 1959 heiratete sie den Fabrikanten Paul Roden, sie haben drei Kinder und wurden 1979 geschieden. 1968 schrieb sie ihr erstes Kochbuch, das aus den Erfahrungen ihrer Familie schöpft. Roden schreibt seither über die Küche der Mittelmeerländer und versieht die Bücher und Rezepte mit kulturhistorischen Erklärungen. Sie schrieb für The Daily Telegraph und machte für The Sunday Times Magazine eine kulinarische Reise nach Italien. Die BBC machte mit ihr die Serie Claudia Roden’s Mediterranean Cookery. 1979 nahm sie an einem Treffen teil, aus dem später das Oxford Symposium on Food and Cookery hervorging.

Roden erhielt 1997 für ihr Buch über die jüdische Küche den James Beard Foundation Award, 1999 den Wingate Literary Prize und den Prinz-Claus-Preis. Sie ist Fellow der School of Oriental and African Studies der University of London.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The food of Spain : a celebration. London : Michael Joseph, 2012
    • Spanien das Kochbuch. Übersetzung Helmut Ertl. München : Christian, 2012
  • A Middle Eastern feast. London : Penguin, 2011
  • Arabesque : sumptuous food from Morocco, Turkey and Lebanon. London : Michael Joseph, 2005
    • Arabesque : 180 orientalische Rezepte. Übersetzung Helmut Ertl. München : Christian-Verl., 2007
  • Tamarind & saffron : favourite recipes from the Middle East. London : Viking, 1999
  • A book of Jewish food. London : Viking, 1996
    • Das Buch der Jüdischen Küche : eine Odyssee von Samarkand nach New York. Übersetzung Margot Fischer. Wien : Mandelbaum-Verl., 2012
  • Invitation to mediterranean cooking. 1992
    • Arabische Küche, Mittelmeerküche : Gemüse, Fisch, Süssspeisen. Übersetzung Maria Andreas-Hoole und Susanne Vogel. München : Kaleidoskop-Buch, 2001
  • The cooking of the Middle East. London : Martin Books for J Sainsbury, 1991
  • Picnic : The Complete Guide to Outdoor Food. London : Norman, 1981
    • Von der Lust im Freien zu speisen : Picknick-Rezepte aus aller Welt. Übersetzung Babina Kulenkampff. Hamburg : Papyrus, 1983
  • Coffee. London : Faber, 1977
  • A book of Middle Eastern food. 1968
    • Die Küche des Vorderen Orients : Eine Fülle von herrlichen Rezepten aus Marokko, Tunesien, Ägypten, Griechenland, der Türkei und Persien. Übersetzung Babina Kulenkampff. München : Heyne, 1982 (anderer Titel 1998)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Claudia Roden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien