Claus Alboth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claus Alboth (* 28. Dezember 1964 in Berlin) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung im "Steigenberger Hotel" in Berlin ging Alboth 1986 zu "Rockendorf's Restaurant" und 1987 zum "Restaurant Harlekin" im "Grand Hotel Esplanade" in Berlin. Nachdem er 1988 und 1989 auf zwei Kreuzfahrtschiffen gearbeitet hatte, wechselte er 1991 als Souschef zum "Steigenberger Hotel Maximilian" in Bad Griesbach im Rottal. 1992 wurde er in Erfurt sesshaft.[1] Zuerst war er Küchenchef im "Hotel Erfurter Hof" und ab 1994 im "Hotel Domizil" in Apfelstädt.

Ab 1997 kochte er in "Alboth's Restaurant im Kaisersaal" in Erfurt, wo er 2002 auch Küchendirektor wurde. 2011 wurde er als "Aufsteiger des Jahres" im Gault Millau ausgezeichnet.[2] Im Februar 2013 ging Alboth nach Weimar und wurde Geschäftsführer des "Hotels Dorotheenhof Weimar". Von Mai 2013 bis Februar 2016 führte er dort "Alboth's Restaurant" weiter.[3]

2016 schloss er das Restaurant und zog sich aus der Gourmetküche zurück.[4] Die Kochschule "Küchenwerkstatt im Dorotheenhof" wurde von ihm fortgeführt.[5]

2019 gründete er sein Unternehmen Alboth´s KochWelt mit Sitz in Elxleben bei Erfurt. Das Angebot umfasst Kochkurse, Mietkoch und Beratung.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 "Aufsteiger des Jahres" im Gault Millau, 17 Punkte[6]
  • 2012: 16 Punkte im Gault Millau[7]
  • 2013: 16 Punkte im Gault Millau[8]
  • 2014: 16 Punkte im Gault Millau[9]
  • 2015: "Kochschule des Jahres" im Bertelsmann Guide

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1992 Erfurt (Memento vom 9. März 2011 im Internet Archive)
  2. erfurt.tlz.de: Erfurter Aufsteiger des Jahres im neuen Gault Millau
  3. restaurant-ranglisten.de: Claus Alboth ärgert sich übers Image der Gastronomie
  4. Simone Rothe: Spitzenkoch Claus Alboth schließt Gourmetrestaurant. In: Mitteldeutsche Zeitung vom 4. Februar 2016.
  5. wellnesshotel-weimar.de: Küchenwerkstatt im Dorotheenhof
  6. Gault Millau, Deutschlandausgabe 2011. Zitiert nach Gault Millau Thüringen 2011 in Gourmet-Report.
  7. Gault Millau, Deutschlandausgabe 2012. Zitiert nach Gault Millau 2012, Thüringen in Gourmet-Report.
  8. Gault Millau, Deutschlandausgabe 2013. Zitiert nach GM: Marcello Fabbri ist die Nr1 in Thürigen in Gourmet-Report.
  9. Gault Millau, Deutschlandausgabe 2014. Zitiert nach Gault Millau 2014 – Thüringen in Gourmet-Report.