Collin Croome

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collin Croome

Collin Croome (* 23. Oktober 1971 in Oldenburg) ist ein deutscher Multimedia-Unternehmer, Autor, Referent und Dozent im Bereich Social Media Marketing.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Collin Croome wuchs in Bremen auf und zog 1987 nach München. Hier kam er 1988 im Rahmen eines Praktikums in einer Münchner Werbeagentur das erste mal mit digitalen Medien in Berührung. Nach seinem Schulabschluss Anfang 1991 arbeitete er für Apple Computer als selbständiger Marketing Consultant, Technology Evangelist, Trainer sowie Redner auf Konferenzen und Messen.[1] 1992 konzipierte er für Apple Computer Deutschland, zusammen mit Dieter Nenner, ein Multimedia Seminar in dem die theoretischen Grundlagen von Multimedia sowie Software-Anwendungen vermittelt wurden.[1]

Von 1991 bis 1996 war er freier Mitarbeiter und Berater der Multimedia-Agentur Medialab[2] und entwickelte interaktive Anwendungen auf CD-ROMs und programmierte u.a. die HTML-Internet-Website von Apple Live.[3].

Im Jahr 1997 gründete Croome zusammen mit zwei Partnern die Agentur »coma2 e-branding – Agentur für digitale Markenführung« in München. Seit 2004 führt er die Agentur als alleiniger Inhaber und Geschäftsführer. Die Agentur berät Mode- & Lifestyle-Unternehmen im Bereich strategischer Markenführung und Brand Management im Internet.

Croome wurde mehrfach zum Thema Social Network Marketing und Facebook interviewt z.B. von ProSieben[4][5] und Sat.1[6].

Croome ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt in Neuried (bei München).

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012 »Die besten Ideen für erfolgreiches Verkaufen – Erfolgreiche Speaker verraten ihre besten Konzepte und geben Impulse.« Co-Autor, GABAL Verlag, Offenbach [7] ISBN 978-3-86200-747-9
  • 2011 »Facebook Marketing – Strategien zu noch mehr Erfolg im Web 2.0« - Noch Erfolgreicher!, Aufsteiger Verlag, Lenzburg [8]
  • 2010 »Wie Sie Facebook für Ihr Marketing wirkungsvoll einsetzen«, Aufsteiger Verlag, Lenzburg [9] ISBN 978-3-905357-94-3
  • 1998 »Wie Multimedia das Marketing revolutioniert«, Apple Computer, München (Internes White Paper)
  • 1993 »Apple Multimedia Sales Guides«, Apple Computer, München (Internes White Paper)[10]

CD/DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Apple Letter of Recommendation (PDF; 687 kB)
  2. Medialab AG Agenturprofil (Memento vom 14. Februar 1997 im Internet Archive)
  3. Apple Live Website, 1996
  4. ProSieben taff – Sicherheitspanne bei Facebook
  5. ProSieben taff – Gekaufte Facebook Fans
  6. Sat.1 Frühstücksfernsehen”
  7. Referenz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  8. PDF: Facebook Marketing – Strategien zu noch mehr Erfolg im Web 2.0
  9. Referenz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  10. Apple Letter of Recommendation (PDF; 687 kB)
  11. Das Alex Rusch Web-Marketing Erfolgspaket
  12. Alex Rusch Erfolgsturbo Audio-Magazin, Ausgabe 25
  13. Alex Rusch Erfolgsturbo Audio-Magazin, Ausgabe 21
  14. Gratis-Marketing mit dem richtigen Einsatz von XING, Facebook und Twitter (PDF; 253 kB)