Comic-Künstler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Comiczeichner)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Comic-Künstler Craig Thompson ("Blankets") bei der Arbeit

Als Comic-Künstler oder auch Comicautor gilt generell jede wesentlich an der Schöpfung eines Comics beteiligte Person.[1] Als Autor im engeren Sinn wird aber oft nur der Szenarist/Texter (engl. writer) eines Comics bezeichnet, so dass gelegentlich auch von Comiczeichnern und -autoren die Rede ist.

Auch die Comicverlage erkennen sowohl Zeichner als auch Szenaristen als Autoren an und beteiligen sie am Umsatz ihrer Werke, ähnlich wie bei Schriftstellerhonoraren.[2]

Als Bezeichnung für Manga-Künstler hat sich auch in der deutschen Fachsprache das japanische Wort Mangaka etabliert. Autoren, die nicht zeichnen, werden (Manga) Gensaku-sha ((漫画)原作者) genannt.

Arbeitsteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor allem in der Produktion US-amerikanischer Superhelden-Comics hat sich eine Tradition der Arbeitsteilung herausgebildet, in der die Herstellung eines Comics auf verschiedene Personen mit festgelegten Rollen verteilt ist. So gibt es neben dem Szenaristen (writer) die künstlerischen Tätigkeiten des Vorzeichners (penciller), Tuschers (inker), Koloristen und Letterers. Von diesen artists würde man höchstens den penciller zusammen mit dem writer als Autoren bezeichnen. So werden im Zusammenhang mit US-Comic-Titeln im allgemeinen Sprachgebrauch oft nur die Namen des writers und pencillers genannt (bisweilen nur der des writers). Der englische Sammelbegriff für alle am Comic beteiligten Personen ist creator.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andreas Platthaus: Die 101 wichtigsten Fragen: Comics und Manga. Verlag C. H. Beck, München 2008, ISBN 978-3-406-57361-3, S. 28.
  2. Les Daniels: DC Comics. A Celebration of the World's Favorite Comic Book Heroes. Titan, London 2004, ISBN 1-84023-753-8, S. 173.