Communauté de communes des Vosges Méridionales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes des Vosges Méridionales
Vosges (Grand EstFrankreich)
Gründungsdatum 27. Dezember 1996
Auflösungsdatum 1. Januar 2017
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Le Val-d’Ajol
Gemeinden 3
Präsident Étienne Curien
SIREN-Nummer 248 800 435
Fläche 117,2 km²
Einwohner 5.908 (2014)
Bevölkerungsdichte 50 Ew./km²
Lage des Gemeindeverbandes
Lage der CC des Vosges Méridionales im Département Vosges

Die Communauté de communes des Vosges Méridionales ist ein ehemaliger französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Vosges in der Region Grand Est. Der Gemeindeverband wurde am 27. Dezember 1996 gegründet und umfasste drei Gemeinden. Der Verwaltungssitz befand sich im Ort Le Val-d’Ajol.

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindeverband wurde 1996 unter dem Namen Comunauté de communes des Trois Rivières gegründet. Mit Wirkung vom 7. Dezember 2009 wurde der Kommunalverband zum heute gültigen Namen geändert.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 fusionierte der Gemeindeverband mit der Communauté de communes de la Porte des Hautes-Vosges und bildete so die Nachfolgeorganisation Communauté de communes de la Porte des Vosges Méridionales.[1]

Ehemalige Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Girmont-Val-d’Ajol
  2. Plombières-les-Bains
  3. Le Val-d’Ajol

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arrêté 2640/2016. Création de la Communauté de communes de la Porte des Vosges Méridionales... In: Recueil des Actes Administratifs No.54. Préfecture des Vosges, 21. November 2016, S. 41-47, abgerufen am 2. November 2017 (pdf, französisch).