Content Marketing Forum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Content Marketing Forum
(CMF)
Rechtsform e.V.
Sitz München
Gründung 1999

Ort München
Präsident Olaf Wolff, Martin Distl (Österreich), Daniel Kaczynski (Schweiz)
Vizepräsident(en) Peter Matz, Stefan Fehm, Chris Höfner
Geschäftsführerin Regina Karnapp, zuvor Michael Höflich
Ehemalige Vorstände Manfred Hasenbeck, Andreas Siefke
Mitglieder 110
Zweigstelle Zürich, Wien
Mitarbeiter 4
Website https://content-marketing-forum.com

Das Content Marketing Forum – ursprünglich: Forum Corporate Publishing, Eigenschreibweise CMF – ist ein Fachverband für Verlage und Unternehmen, die Kundenmedien herausgeben, mit Sitz in München und Vertretungen in Wien und Zürich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde der Verband im Mai 1999 in München von dem früheren Handelsblatt Journalisten Manfred Hasenbeck, seinerzeit Geschäftsführer und Inhaber des führenden Verlags Yukom, der später in Burda/Yukom und C3 aufging.[1] Gründungsmitglieder waren 14 Verlage und Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter Großverlage wie G+J (heute Territory), Springer, die Handelsblatt-Gruppe, Primafila (Schweiz), Süddeutscher Verlag oder die Agenturgruppe Publicis. Bereits 2002 umfasste der Verband rund 110 Mitgliedsunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum – eine Zahl, die sich trotz diverser Wechsel in der Zusammensetzung bis heute gehalten hat.

Umbenennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den aufkommenden elektronischen Medien erweiterte sich das Medienportfolio der Mitgliedsunternehmen über die klassischen Kunden- und Mitarbeitermagazine und Unternehmensbücher hinaus in Richtung Bewegtbild und Videoplattformen, Content-Hubs, Audio (Podcasts), App-Anwendungen, Magaloge (Kataloge mit hochwertigen Texten) und Social Media, elektronische Geschäftsberichte als Microsites und vieles mehr. Das bewegte die Vorstandschaft um Andreas Siefke, den unmodern klingenden Begriff Corporate Publishing zugunsten des moderneren, aber weniger scharf umrissenen Begriffes des Content Marketings zu ändern.[2] Fortan nennt sich der Verband Content Marketing Forum.

Das Fachportal Lout schrieb später: „Siefke hatte die Zeichen der Zeit durchaus erkannt, als er dem einstigen Schwerpunkt des Corporate Publishing mit dem Content Marketing auch den Fokus des Vermarktens implementierte und die Kanäle von Print auf unendlich erweiterte.“[3]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband ist Veranstalter und Ausrichter des im Jahre 2002 von den Redaktionen der Fachmagazine w&v, Horizont und Acquisa zusammengeführten und gegründeten jährlichen Wettbewerbs Best of Content Marketing (BCM).[4] Mit rund 500 Einreichungen gilt dieser als der größte Award dieser Art in Europa. Größte Veranstaltung des Verbands ist der jährliche Content-Marketing-Kongress, bei dem auch die Preisverleihung des BCM stattfindet.

Literatur und Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jahrbuch Factbook Corporate Publishing, 124 Seiten, erscheinungsweise jährlich
  • Dienstleisterguide, 124 Seiten, erscheinungsweise jährlich
  • Pia Dahlem, Bernhard Pfendtner: Best of Europe. Corporate Publishing in Dynamic Markets. dapamedien Verlag, Penzberg 2007, ISBN 978-3-9808226-2-6.
  • Basisstudie Corporate Publishing / erscheinungsweise zweijährlich, 52 Seiten
  • CP-Barometer / jährliche Marktstudien, nur online[5]
  • Interne Kommunikation: Herausforderung und Chance / 36 Seiten, dapamedien Verlag 2009, keine ISBN
  • Response – Dialogverhalten im Corporate Publishing / 36 Seiten, dapamedien Verlag 2009, keine ISBN
  • Effizienz – Wie Unternehmensmagazine wirken / 52 Seiten, dapamedien Verlag 2008, keine ISBN

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. w&v vom 27. Mai 1999, Meldungen S. 5 Hasenbeck gründet CP-Verband
  2. Neuer Name - neue Positionierung: Aus FCP wird Content Marketing Forum CP-Monitor 17.06.15
  3. Pia Dahlem: CMF: Ein Verband sucht seine Rolle Lout vom 19.05.20
  4. BCP Award heißt jetzt Best of Content Marketing CP Monitor 14.12.15
  5. Statista Trendstudie 2021: Content Marketing wächst trotz Corona; Lout vom 17. Mai 2021