context verlag Augsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
context verlag Augsburg
Rechtsform GbR
Gründung 2006
Sitz Augsburg, Deutschland
Leitung Martin Kluger
Branche Verlag
Website www.context-mv.de

Der context verlag Augsburg befasst sich vorrangig mit Regionalica, Kulturtourismus und Geschichte. Geographische Schwerpunkte liegen dabei auf Augsburg, auf dem bayerischen Schwaben, dem angrenzenden Baden-Württemberg sowie auf Nürnberg und Regensburg. Zu diesen Schwerpunkten gibt der Verlag hauptsächlich Kulturreiseführer, Sachbücher und Bildbände heraus.

Geschichte und Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verlag wurde 2006 von Martin Kluger und Manfred Lehnerl gegründet. Thematische Schwerpunkte des Verlagssortiments sind Stadtführer, Kulturreiseführer und Sachbücher zu mit Süddeutschland verbundenen Persönlichkeiten und Themen der Geschichte (Fugger, Mozarts, Elias Holl etc.) sowie Bildbände. Beispielsweise wird die Historie der Fugger und der Augsburger Fuggerei in mehreren Titeln behandelt.[1]

Herausgeber im context verlag Augsburg waren bislang der Bezirk Schwaben, die Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen, die Städte Augsburg, Donauwörth und Gersthofen, die Stadtwerke Augsburg, mehrere Tourismusverbände und Vereine sowie Medienunternehmen mit Sitz in Nürnberg, Regensburg, Aschaffenburg und im Allgäu. Zu den bekanntesten Autoren zählt Karl Ganser, der „Architekt des neuen Ruhrgebiets“.[2]

2011 erschien im context verlag Augsburg das EU-kritische Buch „Europa?“, eine Sammlung von Reden und Texten des Präsidenten der Tschechischen Republik Václav Klaus.[3]

Der Verlag gibt zudem im Auftrag der Regio Augsburg Tourismus GmbH das jährlich erscheinende Reisemagazin Augsburg. Wittelsbacher Land & Augsburger Land heraus.

Der context verlag konzipierte die 2012 eingereichte Interessenbekundung der Stadt Augsburg als UNESCO-Welterbe[4] (Thema „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg“) und brachte das Begleitbuch Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg heraus.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alois Knoller: Eine fruchtbare Beziehung. Augsburger Allgemeine, 2. Juli 2010, abgerufen am 15. Juli 2016.
    Lesenswert und sehenswert: Geschichten, Bilder und Infos zu den Fuggern. Website der Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration, abgerufen am 15. Juli 2016.
    Alois Knoller: Buch: Das weite Land der Fugger. Augsburger Allgemeine, 2. Juni 2012, abgerufen am 15. Juli 2016.
  2. Angela Bachmair: Perlen der Industriekultur. Augsburger Allgemeine, 1. Dezember 2010, abgerufen am 15. Juli 2016.
    Karl Ganser: Industriekultur in Augsburg: Pioniere und Fabrikschlösser. Hrsg. von der Regio Augsburg Tourismus GmbH. Context Verlag, Augsburg, 2010, ISBN 978-3-939645-26-9. Veröffentlicht auf der Online-Publishing-Plattform Issuu, abgerufen am 15. Juli 2016.
  3. Václav Klaus: Notizen zur Präsentation des Buches „Europa?“ in Nürnberg. Rede anlässlich der Präsentation des Buches „Europa? Ausgewählte Reden, Vorträge und Texte des Präsidenten der Tschechischen Republik 2005–2010“, Marmorsaal der Nürnberger Akademie, Nürnberg, 13. Januar 2011. Website von Václav Klaus, 13. Januar 2011, abgerufen am 15. Juli 2016.
    Buchvorstellung: Vaclav Klaus unterwegs auf Anti-Euro-Tournee.Die Welt, 13. Januar 2011, abgerufen am 15. Juli 2016.
  4. Augsburgs Wasserwirtschaft: UNESCO-Welterbe? Regio Augsburg Tourismus GmbH, abgerufen am 15. Juli 2016.