Coriomeris denticulatus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coriomeris denticulatus
Coriomeris denticulatus

Coriomeris denticulatus

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)
Unterordnung: Wanzen (Heteroptera)
Familie: Randwanzen (Coreidae)
Gattung: Coriomeris
Art: Coriomeris denticulatus
Wissenschaftlicher Name
Coriomeris denticulatus
(Scopoli, 1763)
Nymphe
Seitenansich eines Imago

Coriomeris denticulatus ist eine Wanze aus der Familie der Randwanzen (Coreidae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wanzen werden 8,0 bis 9,5 Millimeter lang.[1] Sie sind rötlich braun gefärbt und charakteristisch, insbesondere am Pronotum, den Beinen und Fühlern beborstet. Die Seitenränder des Pronotums sind mit weißen Dornen bedeckt, die alle eine schwarze Spitze haben.[2]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art ist in Europa vom gesamten Mittelmeerraum nordwärts, mit Ausnahme des Nordens der Britischen Inseln und des Nordens Skandinaviens verbreitet. Östlich erstreckt sich das Verbreitungsgebiet bis in den Fernen Osten. In Mitteleuropa ist sie die häufigste Art der Gattung Coriomeris, sie ist weit verbreitet und nicht selten. Im Süden ist sie viel häufiger als im nördlichen Tiefland.[1] In Großbritannien ist sie im Süden verbreitet und tritt nördlich bis Yorkshire auf.[2] Besiedelt werden trockene, warme, offene Lebensräume.[1]

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tiere leben an Hülsenfrüchtlern (Fabaceae). Die Nymphen halten sich fast ausnahmslos am Boden auf, die Imagines fliegen bei warmen Wetter gerne umher und sind dann häufig in der Krautschicht zu finden. Die Imagines überwintern, zumindest in Osteuropa überwintern auch die Nymphen. Ab Ende April treten die ersten Überwinterer wieder auf. Die Weibchen legen ihre Eier ab Mai bis Juli einzeln an und unter den Nahrungspflanzen ab. Die Nymphen treten von Juni bis August auf, die adulten Tiere der neuen Generation findet man ab Ende Juli oder August. Frisch gehäutete Imagines kann man bis in den September hinein beobachten.[1]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Wachmann: Wanzen, Bd. 3, S. 231
  2. a b Coriomeris denticulatus. British Bugs, abgerufen am 21. Juni 2014.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ekkehard Wachmann, Albert Melber, Jürgen Deckert: Wanzen. Band 3: Pentatomomorpha I: Aradoidea (Rindenwanzen), Lygaeoidea (Bodenwanzen u. a.), Pyrrhocoroidea (Feuerwanzen) und Coreoidea (Randwanzen u. a.). (= Die Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile nach ihren Merkmalen und nach ihrer Lebensweise. 78. Teil). Goecke & Evers, Keltern 2007, ISBN 978-3-937783-29-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]