Cory Higgins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Cory Higgins
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1989
Geburtsort Danville, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Größe 196 cm
Gewicht 82 kg
Position Combo Guard
College University of Colorado Boulder
Vereinsinformationen
Verein PBK ZSKA Moskau
Liga VTB United League
Vereine als Aktiver
2011 0000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erie BayHawks (D-League)
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
2013 0000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erie BayHawks
2013–2014 RusslandRussland Triumph Ljuberzy
2014–2015 TurkeiTürkei Royal Halı Gaziantep
Seit 0 2015 RusslandRussland PBK ZSKA Moskau

Cory Higgins (* 14. Juni 1989 in Danville, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Higgins spielte von 2007 bis 2011 an der University of Colorado Boulder Basketball. Nachdem er in seiner ersten Saison 8,3 Punkte pro Spiel erzielen konnte, steigerte er sich noch einmal und erzielte im Durchschnitt 17,4 Punkte. Die nächsten beiden Saisonen verliefen ähnlich gut. Als er sich zum NBA-Draft 2011 anmeldete und sein letztes Collegejahr vollendete, hatte er pro Spiel 15,2 Punkte und unter anderem 4,1 Rebounds pro Spiel erzielt.

Trotz dieser Leistungen wurde er beim Draft nicht gewählt, weswegen er in die NBA Development League zu den Erie BayHawks wechselte.[1] Für die BayHawks spielte er insgesamt fünf Spiele, in denen er 12,6 Punkte pro Spiel erzielen konnte.

Daraufhin wurde er in ein Trainingscamp der Denver Nuggets berufen. Er erzielte sieben Punkte in zwei Spielen, wurde aber von den Nuggets wieder entlassen.[2] Zwei Tage danach wurde er allerdings ins Team der Charlotte Bobcats berufen,[3] spielte in dieser Saison noch 38 Spiele und erzielte im Durchschnitt 3,9 Punkte. Am 9. Dezember 2012 wurde er von den Charlotte Bobcats entlassen. Im Januar 2013 bekam er wieder einen Vertrag bei den Erie BayHawks. Im Oktober 2013 unterschrieb er einen Einjahresvertrag beim russischen Triumph Ljuberzy. Dort wurde er mit einem Schnitt von 21,5 Punkte pro Spiel bester Scorer der regulären Saison 2013/14 der VTB-UL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MVP des Monats November 2013 in der VTB-UL

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cory Higgins – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Cory Higgins – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)
  • Cory Higgins – College-Spielerprofil auf statsheet.com (englisch)
  • Cory Higgins – College-Spielerprofil auf basketball.realgm.com (englisch)
  • Cory Higgins – Spielerprofil auf NBA.com/dleague (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Duane Rankin: BayHawks select Higgins, Daniels in draft's first round. goerie.com, 4. November 2011, abgerufen am 29. Juni 2012 (englisch).
  2. Denver Nuggets waive Higgins and Ruffin. NBA.com/nuggets, 23. Dezember 2011, abgerufen am 29. Juni 2012 (englisch).
  3. Bobcats Claim Cory Higgins Off Waivers. NBA.com/bobcats, 25. Dezember 2011, abgerufen am 29. Juni 2012 (englisch).