Courtenay (British Columbia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Courtenay
Im Zentrum von Courtenay
Im Zentrum von Courtenay
Lage in British Columbia
Courtenay (British Columbia)
Courtenay
Courtenay
Staat: Kanada
Provinz: British Columbia
Regionaldistrikt: Comox Valley Regional District
Koordinaten: 49° 41′ N, 124° 59′ WKoordinaten: 49° 41′ N, 124° 59′ W
Höhe: 13 m
Fläche: 32,41 km²
Einwohner: 25.599 (Stand: 2016[1])
Bevölkerungsdichte: 789,8 Einw./km²
Zeitzone: Pacific Time (UTC−8)
Postleitzahl: V9J, VJN
Gründung: 1915 (incorporated)
Bürgermeister: Bob Wells

Courtenay ist eine Stadt an der Ostküste von Vancouver Island. Sie liegt in der Provinz British Columbia in Kanada. Sie ist die größte Stadt im Comox Valley und Verwaltungssitz des Comox Valley Regional District.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courtenay existiert offiziell seit dem 1. Januar 1915. Die Stadt wurde nach dem Fluss Courtenay River benannt, welcher wiederum nach George William Courtenay, Kapitän der HMS Constance benannt wurde, welche zwischen 1846 und 1849 in diesem Gebiet vor Anker lag.[2] Jedoch reicht die Geschichte der Gegend sowie ihrer Bewohner weiter zurück. Vor der Ankunft der ersten europäischen Siedler war das Gegend bereits Siedlungs- und Jagdgebiet der First Nation, hauptsächlich der K'ómoks.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courtenay liegt 4 km westlich von Comox, 7 km nordöstlich von Cumberland, 5 km nordwestlich von Royston und 108 km nordwestlich von Nanaimo. Nach kanadischen Statistiken hat die Stadt eine Fläche von rund 29 km². Durch das Stadtgebiet von Courtenay läuft der Highway 19. Die Stadt befindet sich im nördlichen Gebiet der Eisenbahnlinie von Esquimalt and Nanaimo Railway.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzte offizielle Volkszählung, der Census 2016, ergab für die Ansiedlung eine Bevölkerungszahl von 25.599 Einwohnern[1], nachdem der Zensus 2011 für die Gemeinde noch eine Bevölkerungszahl von 24.099 Einwohnern ergab.[3] Die Bevölkerung nahm damit im Vergleich zum letzten Zensus im Jahr 2011 um 5,7 % zu und entwickelte sich mit dem Provinzdurchschnitt, dort mit einer Bevölkerungszunahme von 5,6 %. Im Zensuszeitraum 2006 bis 2011 hatte die Einwohnerzahl in der Gemeinde noch stärker um 9,4 % zugenommen, während sie im Provinzdurchschnitt um 7,0 % zunahm.

Zum Zensus 2016 lag das Durchschnittsalter der Einwohner bei 45,8 Jahren und damit weit über dem Provinzdurchschnitt von 42,3 Jahren. Das Medianalter der Einwohner wurde mit 48,3 Jahren ermittelt. Das Medianalter aller Einwohner der Provinz lag 2016 bei 43,0 Jahren. Zum Zensus 2011 wurde für die Einwohner der Gemeinde noch ein Medianalter von 46,5 Jahren ermittelt, bzw. für die Einwohner der Provinz bei 41,9 Jahren.

Beim Zensus im Jahre 2001 waren rund 10 % der Einwohner Einwanderer. Bei den Einwanderern stellten die Chinesen mit weitem Abstand die größte Bevölkerungsgruppe vor anderen Gruppen aus Asien.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courtenay gehört zu School District #71 - Comox Valley, welcher seinen Sitz in Courtenay hat.[4] In der Stadt finden sich verschiedene Schulen; unter anderem sieben elementary schools und vier secondary schools sowie das North Island College.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zuerkennung der kommunalen Selbstverwaltung für die Stadt erfolgte am 1. Januar 1915 (incorporated als City municipality).[5]

Bürgermeister der Gemeinde ist Bob Wells. Zusammen mit sechs weiteren Bürgern bildet er den Rat der Stadt (council).[6]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Courtenay sind der Einzelhandel, Tourismus und die unterstützenden Gewerbe sowie Bildung und Gesundheit/Soziales. Fischerei sowie Land- und Forstwirtschaft spielen nur eine nachgeordnete Rolle.

Das Durchschnittseinkommen der Beschäftigten von Courtenay lag im Jahr 2005 bei 22.662 C $, während es zur selben Zeit im Durchschnitt der gesamten Provinz British Columbia 24.867 C $ betrug.[7] Der Einkommensunterschied zwischen Männern (30.975 C $) und Frauen (16.832 C $) entspricht den üblichen Verhältnissen der Provinz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Courtenay Community Profile. Census 2016. In: Statistics Canada. 9. August 2019, abgerufen am 4. September 2019 (englisch).
  2. Andrew Scott: The Encyclopedia of Raincoast Place Names: A Complete Reference to Coastal British Columbia. Harbour Publishing, Madeira Park, BC 2009, ISBN 978-1-55017-484-7, S. 136 (englisch).
  3. Courtenay Community Profile. Census 2011. In: Statistics Canada. 31. Mai 2016, abgerufen am 4. September 2019 (englisch).
  4. Schools. (Nicht mehr online verfügbar.) School District #71 - Comox Valley, archiviert vom Original am 6. November 2012; abgerufen am 10. Januar 2013 (englisch).
  5. Origin Notes and History. Courtenay. GeoBC, abgerufen am 10. Januar 2013 (englisch).
  6. Website der Stadt: Mayor & Council. City of Courtenay, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  7. Courtenay Community Facts. BCStats, abgerufen am 10. Januar 2013 (englisch).