Couscousière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Couscousière aus Aluminium

Eine Couscousière (arabisch الكسكاس, DMG al-kaskās; auch Couscoussier) ist ein Küchengerät. Es wird in erster Linie zur Zubereitung von Couscous verwendet.

Eine Couscousière besteht aus zwei Teilen: einem Sieb und einem länglichen Topf. In das Sieb wird Couscous hineingegeben und in den Topf Wasser oder eine Sauce. Während das Wasser oder die Sauce kocht, entsteht Dampf, der zu den Couscouskörnern hineinsteigt. Dadurch gart der Couscous.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Warum ist Kupfer besser?

Eine gute Couscousière wird aus Kupfer hergestellt und ist dementsprechend teurer als herkömmliche Couscousièren aus Aluminium.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Couscousière – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen