Cristina Maria Ablinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Fokus2.svg Dieser Artikel wurde am 12. Juni 2018 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Selbstdarstellerin braucht unbezahlt arbeitende Hilfestellung --Schnabeltassentier (Diskussion) 16:42, 12. Jun. 2018 (CEST)

Cristina Maria Ablinger (* 30. April 1991 in Santa fé de Bogotá) ist eine österreichische Schauspielerin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cristina Maria Ablinger wurde in Kolumbien geboren und wuchs in Salzburg auf. Sie hat afrokolumbianische und indigene Wurzeln. Nach der Matura am Musischen Gymnasium Salzburg[1] zog sie 2009 nach Linz und studierte dort Schauspiel an der Anton Bruckner Universität, wo sie 2013 ihren Abschluss machte.[2] Erste Engagements führten sie unter anderem an das Landestheater Linz[3], ans Werk X[4], den Dschungel Wien und das Volkstheater Wien.[5] 2015 spielte sie eine Nebenrolle im Fernsehfilm Drachenjungfrau von Catalina Molina. 2017 war sie mit der Produktion 365 + (Regie Claudia Seigmann ) für einen Stella in der Kategorie Herausragende Produktion für Jugendliche nominiert,[6] stand als Winnie in Glückliche Tage unter der Regie von Nick Monu am OFF Theater Salzburg auf der Bühne sowie für eine Episodenhauptrolle bei Soko Kitzbühel vor der Kamera.

Ablinger lebt in Wien und Salzburg.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Cristina Maria Ablinger Vita
  2. Absolventen Bruckneruni
  3. Landestheater Linz Ensemble
  4. Spielplan Werk X 2015
  5. Volkstheater Spielplan 2014/2015
  6. ASSITEJ Nominierungen 2017