Croscore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Chrome OS core fonts, die auch unter dem Namen Croscore fonts bekannt sind, sind eine Sammlung von TrueType-Schriftarten: Arimo (Sans-serif), Tinos (Serif) und Cousine (Monospace). Alle Schriftarten sind kompatibel mit Monotype Corporation Arial, Times New Roman und Courier New, die durch ihre Verfügbarkeit in Microsoft Windows die am meisten verwendeten Schriftarten sind.

Google lizenziert diese Schriftarten seit 2013 unter der Apache License 2.0 von der Ascender Corporation.[1][2][3]

Die Schriftarten wurden ursprünglich von Steve Matteson als Ascender Sans und Ascender Serif entwickelt. Sie sind auch die Basis für die Liberation-Schriftfamilie, die von Red Hat unter einer anderen Open-Source-Lizenz lizenziert wurden.[4] Seit Juli 2012 wird die Version 2.0 der Liberation Fonts, die auf den Croscore-Fonts basiert, unter der SIL Open Font License veröffentlicht.[5]

Crosextra fonts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 veröffentlichte Google zusätzlich das Crosextra-Paket (Chrome OS Extra), das die Schriftarten Carlito (die Microsofts Calibri entspricht) und Caladea (die Cambria entspricht) enthält.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google Fonts Arimo. Abgerufen am 3. Oktober 2014.
  2. Google Fonts Tinos. Abgerufen am 3. Oktober 2014.
  3. Google Fonts Cousine. Abgerufen am 3. Oktober 2014.
  4. Nathan Willis, Liberation fonts and the tricky task of internationalization, LWN.net, 19 June 2012.
  5. https://fedorahosted.org/liberation-fonts/