Cyanea (Pflanzengattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyanea
Cyanea hardyi

Cyanea hardyi

Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Unterfamilie: Lobeliengewächse (Lobelioideae)
Gattung: Cyanea
Wissenschaftlicher Name
Cyanea
Gaudich.

Cyanea ist eine Pflanzengattung aus der Unterfamilie der Lobeliengewächse (Lobelioideae) innerhalb der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae). Die etwa 80 Arten sind nur auf den Hawaii-Inseln beheimatet. Ihr Lebensraum sind dichte halbtrockene oder feuchte Wälder.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zygomorphe Blüten von Cyanea truncata
Habitus, dornige Laubblätter und Stamm von Cyanea asplenifolia

Die Gattung Cyanea ist morphologisch vielfältig.

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Arten, wie Cyanea stichtophylla, wachsen als Sträucher, während andere Arten, wie Cyanea leptostegia, Bäume sind, die eine Wuchshöhe von bis zu 13 Metern erreichen. Selten wachsen sie als Lianen oder Epiphyten.

Die jungen Cyanea-Pflanzen bilden dornenähnliche Strukturen auf dem Stamm und den Blättern aus, die sie verlieren, wenn sie ausgewachsen sind. Der Zweck dieser Dornen blieb lange rätselhaft. Einige Autoren vermuten, dass sie als Abwehrmechanismus gegen die Moa-Nalos, großer hawaiischer Entenvögel, die vor der Ankunft der Europäer ausstarben, entwickelt wurden.[1]

Die Form der Blattspreiten ist je nach Art sehr unterschiedlich.

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwittrigen Blüten sind zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die Blütenkrone ist zwei- oder einlippig.

Die Beeren sind bei Reife gelb, orange- oder purpurfarben.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 28.

Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cyanea gehört zu den am stärksten von Ausrottung und Gefährdung betroffenen Pflanzengattungen der Hawaii-Inseln. Die IUCN listet zehn Arten und eine Unterart als ausgestorben. 32 weitere Taxa gelten als vom Aussterben bedroht oder gefährdet.

Als Ursachen für die Seltenheit gelten Vegetationszerstörung durch Brände und Überweidung sowie die Verdrängung durch invasive Pflanzenarten.

Habitus, dornige Laubblätter und Stamm von Cyanea duvalliorum
Habitus und Laubblätter von Cyanea elliptica
Früchte von Cyanea hirtella
Laubblätter und reife Früchte von Cyanea profuga
Habitus eines älteren Exemplars von Cyanea superba mit Laubblättern

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Cyanea wurde 1829 durch Charles Gaudichaud-Beaupré in Voyage autour du Monde, entrepris par Ordre du Roi, ... éxécuté sur les Corvettes de S. M. l'~Uranie~ et la ~Physicienne~ ... Botanique, S. 457 aufgestellt. Typusart ist Cyanea grimesiana Gaudich.[2]

Aufgrund phylogenetischer Untersuchungen, die auf molekularen Daten basieren, gliederte Thomas G. Lammers die Gattung Rollandia Gaudich. in die Gattung Cyanea, die dadurch monophyletisch wird. Ein weiteres Synonym für Cyanea Gaudich. ist Kittelia Rchb.[3]

Cyanea gehört zur Unterfamilie Lobelioideae innerhalb der Familie Campanulaceae.[3]

Es sind etwa 80 Cyanea-Arten bekannt[4]; hier mit Angabe der Inseln der Hawaii-Gruppe:[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Warren L. Wagner, Derral R. Herbst, S. H. Sohmer: Manual of the Flowering Plants of Hawai'i. Bd. 1. In: University of Hawai'i Press, 1999.
  • Thomas G. Lammers, Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma: Merger of the Endemic Hawaiian Genera Cyanea and Rollandia (Campanulaceae: Lobelioideae). In: Novon, Volume 3, Issue 4, 1993, S. 437–441.
  • Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma, J. F. Smith, W. J. Hahn: Thorn-like prickles and heterophylly in Cyanea: Adaptations to extinct avian browsers on Hawaii? In: Proc. Natl. Acad. Sci. U S A, Volume 91, Issue 7, 29. März 1994, S. 2810–2814, PMC 43460 (freier Volltext)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma, J. F. Smith, W. J. Hahn: Thorn-like prickles and heterophylly in Cyanea: Adaptations to extinct avian browsers on Hawaii? In: Proc. Natl. Acad. Sci. U S A, Volume 91, Issue 7, 29. März 1994, S. 2810–2814, PMC 43460 (freier Volltext).
  2. Cyanea bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  3. a b Cyanea im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.
  4. Übersicht über die Cyanea-Arten - Eintrag Cyanea in Suchfeld Genus bei hawaiianflora.
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v Thomas G. Lammers: World Checklist of Campanulaceae., 2007: online in: Rafaël Govaerts (Hrsg.): Cyanea. In: World Checklist of Selected Plant Families = WCSP - The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Abgerufen am 13. Februar 2018.

Ergänzende Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas G. Lammers: Five new species of the endemic Hawaiian genus Cyanea (Campanulaceae: Lobelioideae). In: Novon, Volume 14, 2004, S. 84–101.
  • Craig C. Buss, Thomas G. Lammers, Robert R. Wise: Seed coat morphology and its systematic implications in Cyanea and other genera of Lobelioideae (Campanulaceae), In: American Journal of Botany, Volume 88, 2001, S. 1301–1308. Volltext online.
  • Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma, T. B. Patterson, J. R. Hapeman: Comparison of patterns of geographic speciation and adaptive radiation in Cyanea and Clermontia (Campanulaceae) based on a cladistic analysis of DNA sequence and restriction-site data. In: American Journal of Botany, Volume 83, 6, Supplement, 1996, S. 159.
  • Thomas J. Givnish, Kenneth J. Sytsma, J. F. Smith, W. J. Hahn: Molecular evolution, adaptive radiation, and geographic speciation in Cyanea (Campanulaceae, Lobelioideae). In: W. L. Wagner, V. A. Funk (Hrsg.): Hawaiian biogeography: evolution on a hot spot archipelago, S. 288–337. Smithsonian Institution Press, Washington, D.C., USA, 1995.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cyanea (Pflanzengattung) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien