Cycloneuralia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cycloneuralia
Die Larve des Fadenwurms Strongyloides stercoraliz

Die Larve des Fadenwurms Strongyloides stercoraliz

Systematik
Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa)
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
ohne Rang: Urmünder (Protostomia)
Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa)
ohne Rang: Cycloneuralia
Wissenschaftlicher Name
Cycloneuralia

Die Cycloneuralia sind ein rangloses Taxon, in dem fünf Stämme wurmartiger, wirbelloser Tiere vereint werden, die Fadenwürmer (Nematoda) und die Saitenwürmer (Nematomorpha), sowie Priapswürmer (Priapulida), Korsetttierchen (Loricifera) und Hakenrüssler (Kinorhyncha).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Cycloneuralia haben als gemeinsames Merkmal einen charakteristischen Aufbau des Gehirns, das ringförmig den Pharynx oder andere Bereiche des vorderen Verdauungstraktes umschließt. Es zeigt einen typischen Aufbau aus den Somata der Gehirnzellen vorne und hinten und einem zentralen Faserring (Neuropili). Aus dem bauchseitigen (ventralen) Bereich des Gehirnrings gehen ein einzelner oder ein paariger Nervenstrang hervor.

Systematik[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Wilfried Westheide, Gunde Rieger (Hrsg.): Spezielle Zoologie. Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere. 3. Auflage. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 2013, ISBN 978-3642346958, S. 426.