DIN 31636

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 31636
Bereich Schrifttum
Titel Information und Dokumentation – Umschrift des hebräischen Alphabets
Kurzbeschreibung: Transliteration
Letzte Ausgabe 2011-01
ISO 259

Die DIN-Norm DIN 31636 mit dem Titel „Umschrift des hebräischen Alphabets“ ist eine Norm für die Transliteration der hebräischen in die lateinische Schrift. Die erste Version wurde 1982 veröffentlicht. Seit Februar 2006 war eine revidierte Version gültig, an der seit 2002 gearbeitet wurde. Aktuelle Version der Norm ist die Ausgabe Januar 2011.

Sie ist anwendbar für alle Varianten des Hebräischen, die mit hebräischen Buchstaben geschrieben werden.

Insgesamt orientiert sich diese Transkription an anglo-amerikanischen Gepflogenheiten. So wird beispielsweise das שׁ nicht mit „sch“, wie im Deutschen üblich, sondern mit sh transkribiert.

Die Jiddische Transkription folgt der Aussprache des Jiddischen, wie sie das YIVO-Institut festgelegt hat.

DIN 31636
Hebräisch א ב/בּ ג ד ה ו ז ח ט י כ,ך/כּ ל ם מ ן/נ ס ע פ,ף/פּ ץ/צ ק ר שׂ שׁ ת/תּ ָ ַ ֶ ֵ ִ וֹ oder ֹ וּ oder ֻ יַ יֵ יִ ְ ֲ ֱ ֳ או אוי/וי אי איי/יי איי/יי
Lateinisch ʾ v/b g d h ṿ z y kh/k l m n s ʿ f/p ts r ś sh t a a oder o e e i o u ai e i e oder ignorieren a e o
Jiddisch a oder o b g d h u z i kh/k l m n s e f/p ts r ś sh s u oy i ay ey

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]