Dagmar Bergmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dagmar Bergmeister (* 3. November 1929 in Hannover als Dagmar Lindemann; † 25. November 2013 in Günzburg[1]) war eine deutsche Fernsehansagerin.

In jungen Jahren arbeitete sie in Berlin als Fotomodell. Von 1954 bis 1971 war sie die erste Fernsehansagerin beim SDR. Am 16. Dezember 1954 um 20 Uhr ging sie zum ersten Mal auf Sendung: „Guten Abend, meine Damen und Herren – das Fernsehen des Süddeutschen Rundfunks begrüßt Sie herzlich und wünscht Ihnen einen guten Empfang“.[2] Sie war das Aushängeschild des SDR, bis ihr 1966 als damals 36-Jährige aus Altersgründen gekündigt wurde. Dagmar Bergmeister klagte beim Arbeitsgericht und gewann die gerichtliche Auseinandersetzung – so blieb sie bis 1971 beim SDR. Nach dem Tod ihres Mannes Klaus Kloth kehrte sie bis zu ihrer Rente als Mitarbeiterin des Zuschauertelefons zum SDR zurück. Des Weiteren lieh sie ihre Stimme in der Stuttgarter Blindenhörbücherei noch lange Jahre für Hörbuchaufnahmen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung. Abgerufen am 27. November 2013.
  2. Lächeln ist kein Beruf auf swr.de vom 13. November 2003; abgerufen am 26. November 2013