Daily Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daily Express
Logo des Daily Express
Beschreibung englische Tageszeitung
Sprache Englisch
Verlag Northern & Shell
Erstausgabe 24. April 1900
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage
(Audit Bureau of Circulations)
639,690 [1] Exemplare
Chefredakteur Hugh Whittow
Weblink express.co.uk
Artikelarchiv ukpressonline.co.uk

Der Daily Express ist eine britische Boulevardzeitung. Verlagssitz ist London.

Der Daily Express wurde 1900 von Arthur Pearson (1866–1921) gegründet und sollte die Daily Mail nachahmen. Der bekannte Journalist und Propagandist Sefton Delmer leitete 15 Jahre lang das Auslandsressort dieser zeitweilig auflagenstärksten Zeitung.

Seit 2000 befindet sich der Daily Express im Besitz von Richard Desmond. Die politische Ausrichtung des Blattes gilt als konservativ. Chefredakteur ist Hugh Whittow.

Der Daily Express in der revisionistischen Geschichtsinterpretation[Bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum ist der Express auch durch eine Schlagzeile [2] vom 24. März 1933 bekannt. In ihr hieß es „Judea Declares War on Germany” („Judäa erklärt Deutschland den Krieg”), was heute in der rechtsextremen revisionistischen Szene teils als „jüdische Kriegserklärung” ausgegeben wird.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ABCs, guardian.co.uk. 10. Dezember 2010. Abgerufen am 31. Dezember 2010.  (November 2010)
  2. http://www.h-ref.de/feindbilder/juedische-kriegserklaerungen/daily-express-original.php Originalboykottaufruf
  3. Wolfgang Ayaß und Dietfrid Krause-Vilmar. 1998. Die Leugnung der nationalsozialistischen Massenmorde. Eine Herausforderung für Wissenschaft und politische Bildung?

Weblinks[Bearbeiten]