Daniel Puig Terra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daniel Puig Terra (* 7. März 1939 in Montevideo[1]; † 20. Juli 2003) war ein uruguayischer Politiker.

Daniel Puig Terra, der der Partido Nacional und dort dem herreristischen Flügel angehörte, war der Sohn des Politikers Alberto Puig Larravide und von Raquel Terra, der Tochter Gabriel Terras. Er selbst war mit Silvinha Rodríguez Martins verheiratet. Aus dieser Ehe gingen die fünf Kinder Daniel, Silvia, Susana, José und Dolores hervor.[2] Puig Terra hatte als Repräsentant des Departamentos Durazno in der 43. Legislaturperiode (LP) vom 27. Juni 1991 bis zum 27. September 1991, vom 2. April 1992 bis zum 2. Mai 1992 und erneut vom 31. August 1993 bis 30. September 1993 ein Mandat als stellvertretender Abgeordneter für Néstor Andrade in der Cámara de Representantes inne.[3]

Zeitraum seiner Parlamentszugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 27. Juni 1991 bis 27. September 1991
  • 2. April 1992 bis 2. Mai 1992
  • 31. August 1993 bis 30. September 1993 (jeweils: Cámara de Representantes, 43. Legislaturperiode (LP))

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raquel Sabina Terra Ilarraz (b. - 1982), abgerufen am 21. Februar 2014
  2. Nº 277 - TOMO 418 - 5 DE AGOSTO DE 2003 (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.parlamento.gub.uy (spanisch) auf www.parlamento.gub.uy, abgerufen am 21. Februar 2014
  3. Liste der uruguayischen Parlamentarier von 1830 bis 2005 auf www.parlamento.gub.uy (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.parlamento.gub.uy (PDF; 7,8 MB), abgerufen am 21. Februar 2014