Daniela Storch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daniela Storch ist eine Zoologin und Klimawissenschaftlerin. Sie forscht am Alfred-Wegener-Institut.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Storch belegte ein Diplomstudium der Zoologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte in den Jahren 1999 bis 2003 im Bereich der integrativen Ökophysiologie am Alfred-Wegener-Institut.[2]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Storch konnte in ihrer Arbeit die schwerwiegenden negativen Auswirkungen des Klimawandels auf Fischarten wie Kabeljau und Polardorsch bei Nichteinhaltung des 1,5-Grad-Ziels nachweisen.[3] Auch befasst sie sich mit der Verschiebung der Verbreitungsgrenzen von Arten durch den Klimawandel.

Zu den Forschungsinteressen Storchs gehören die integrative Ökophysiologie von Meerestieren und ihre frühen Phasen der Geschichte des Lebens und die Temperaturempfindlichkeit und Anpassung von Larven und deren Ausformung von Biodiversitätsmustern, wobei sie physiologische, ökologische und ozeanografische Daten kombiniert.[1]

Storch hat Beiträge in führenden internationalen Zeitschriften ihres Fachgebiets veröffentlicht und gilt als weltweit gefragte Expertin für die Auswirkungen des Klimawandels auf Meeresbewohner auch in Medien und der populärwissenschaftlichen Literatur.[4][5][6] Anerkennung fand sie zudem als eine der Verfasserinnen des Kapitels 6 über Ozeansysteme des Fünften Sachstandsberichts des IPCC.[7]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b https://www.awi.de/en/about-us/organisation/staff/daniela-storch.html
  2. http://orcid.org/0000-0003-3090-7554
  3. Flemming T. Dahlke, Martin Butzin, Jasmine Nahrgang, Velmurugu Puvanendran, Atle Mortensen, Hans-Otto Pörtner und Daniela Storch: Northern cod species face spawning habitat losses if global warming exceeds 1.5°C. In: Science Advances. Band 4, Nr. 11, 2018, doi:10.1126/sciadv.aas8821
  4. R. Knauer: Klimawandel: Düstere Aussichten für den Polar-Dorsch. In: Tagesspiegel. 2018
  5. https://worldoceanreview.com/en/authors-and-contributors/3/
  6. https://phys.org/news/2014-07-key-limits-ocean-dwellers.html
  7. Hans-Otto Pörtner, Daniela Storch u. a.: Climate Change 2014: Impacts, Adaptation, and Vulnerability. Part A: Global and Sectoral Aspects. Contribution of Working Group II to the Fifth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change, Cambridge University Press, Cambridge, United Kingdom and New York, NY, USA, 2014, ISBN 9781107641655, https://www.ipcc.ch/pdf/assessment-report/ar5/wg2/WGIIAR5-PartA_FINAL.pdf (S. 411)