Danksagung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Danksagung für Dr. Karl Egger aus Meran, 1922

Danksagung ist eine meist schriftliche Form, seinen Dank auszudrücken. Danksagungen existieren in vielen Formen und zu verschiedenen Anlässen, beispielsweise als Reaktion auf Anteilnahmen bei einem Todesfall. Sie können jeweils an eine bestimmte Person verschickt werden oder durch eine allgemeine Anzeige in einer Zeitung an einen größeren Personenkreis gerichtet sein.

Auch der christliche Gottesdienst kennt eine Form der Danksagung, siehe Rezess#Liturgie.

Danksagung in der Wissenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine besondere Form findet sich in der Wissenschaft, wo in Publikationen (Büchern, Fachaufsätzen) explizit Unterstützern und Helfern für ihre meist intellektuelle Zuarbeit gedankt wird.