Darigha Nasarbajewa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dariga Nasarbajewa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Darigja Nasarbajewa (2006)
Fotografiert von Michail Jewstafjew

Darigha Nursultanqysy Nasarbajewa (kasachisch Дариға Нұрсұлтанқызы Назарбаева, russisch Дарига Нурсултановна Назарбаева/Dariga Nursultanowna Nasarbajewa; * 7. Mai 1963 in Temirtau, Kasachische SSR, Sowjetunion) ist eine kasachische Unternehmerin. 2014 wurde Nasarbajewa zur Vize-Sprecherin des Mäschilis gewählt.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darigha Nasarbajewa hat von 1980 bis 1983 an der Fakultät für Geschichte der Lomonossow-Universität in Moskau studiert. 1985 absolvierte sie dasselbe Fach an der Staatlichen Kasachischen Universität namens Sergei Kirow (heutige Al-Farabi Universität in Almaty). Zwischen 1995 und 1998 arbeitete sie als Generaldirektorin des republikanischen Staatsunternehmens "Agentur Xäbär". 2001 stieg Nasarbajewa zur Vorsitzenden des Verwaltungsrats des Konzerns auf. Von 2004 bis 2007 saß sie als Abgeordnete der Republikanischen Partei "Asar" im Parlament Kasachstans. In den darauffolgenden fünf Jahren leitete sie die "Stiftung des Ersten Präsidenten von Kasachstan - Führer der Nation".

Am 3. April 2014 wurde Nasarbajewa zur stellvertretenden Vorsitzenden des Mäschilis der fünften Einberufung gewählt. Zugleich wurde sie zur Fraktionschefin der regierenden Partei "Nur-Otan". Am 11. April 2015 wurde Nasarbajewa zur stellvertretenden Premierministerin der Republik Kasachstan ernannt. [2]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist die älteste Tochter des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew und war von 1983 bis 2007 mit dem kasachischen Politiker und Diplomaten Rachat Älijew verheiratet. Die Ehe wurde 2007 in Abwesenheit und ohne Zustimmung des 2015 verstorbenen Älijew geschieden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dariga Nasarbajewa wurde zur Vize-Sprecherin des Mäschilis gewählt, newskaz.ru, 3. April 2014.
  2. Риа Новости: Биография Дариги Назарбаевой. 16. September 2016, abgerufen am 30. November 2017 (russisch).