Darin Ahmad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portrait Darin Ahmad
Porträt Darin Ahmad

Darin Ahmad (* 1. Januar 1979 in Hama, Syrien) ist eine syrische Künstlerin, Dichterin und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schulzeit im Heimatort ging sie 1996 nach Aleppo, um dort Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Nach ihrem Bachelorabschluss im Juli 2004 an der Universität von Aleppo lebte sie in Damaskus und arbeitet seitdem als Webdesignerin und Editorin für das Internetmagazin Maaber. Seit dem Winter 2012 lebt Darin Ahmad mit ihrer Familie in Berlin. Neben ihren Gedichten malt Darin Ahmad seit 2015.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darin Ahmad stellte erstmals ihre Werke im Rahmen der Ausstellung Fluchtpunkt zusammen mit Kefah Ali Deeb, Fouad El-Auwad, Akram Hamza und Adnan Sharbaji von Mai bis Juli 2016 im Institut francais, Bonn, mit Unterstützung des ArtDialog e. V. und dem German-Arabic Poetry-Salon aus.[1][2]

Eine weitere Ausstellung zusammen mit Frances Aviva Blane Two Faces war von Juli 2016 bis Januar 2017 in der Residenz des deutschen Botschafters in London zu sehen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fabian Vögtle: Hommage an die Heimat. Bonner Generalanzeiger, 24. Mai 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  2. Bild von Darin Ahmad. Bonner Generalanzeiger, 24. Mai 2016, abgerufen am 19. August 2016.
  3. Ausstellung in der Residenz des deutschen Botschafters in London. 26. Juli 2016, abgerufen am 19. August 2016.