Darwin (Falklandinseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Darwin
Darwin (Falklandinseln)
Darwin
Darwin
Koordinaten 51° 48′ S, 58° 58′ WKoordinaten: 51° 48′ S, 58° 58′ W
Basisdaten
Staat Falklandinseln
Einwohner 7
Gründung 1859
Darwin-Settlement.JPG
Argentinischer Militärfriedhof in der Nähe von Darwin

Darwin oder Port Darwin ist eine Siedlung auf der Lafonia-Halbinsel auf Ostfalkland der Falklandinseln. Sie liegt am Choiseul Sound, auf der östlichen Seite des Isthmus der Inseln. Goose Green liegt 3,2 Kilometer südlich von Darwin.

Benannt ist es zu Ehren des Naturwissenschaftlers und Begründers der Evolutionstheorie Charles Darwin, der bei seiner zweiten Reise mit der HMS Beagle auf den Falklandinseln Station machte.

Die Siedlung wurde 1859 gegründet.[1] Zunächst wurden dort Farmen von Schafzüchtern gebaut. Da die meisten Gründer Darwins aus Schottland stammten, wurde dort eine Kirche der Free Church of Scotland gebaut.

Darwin war einst mit mehr als 200 Farmarbeitern nach Stanley die zweitgrößte Siedlung der Falklandinseln. Dann hatte Darwin jedoch jahrelang nur zwei Einwohner. Aktuell liegt die Einwohnerzahl wieder bei sieben.[2]

In der Nähe Darwins liegt der argentinische Militärfriedhof auf dem 237 im Falklandkrieg gestorbenen argentinische Soldaten begraben liegen.[3] 2017 wurden 123 argentinische Soldaten exhumiert, um die sterblichen Überreste den Familien zu übergeben.[4]

Falklandkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darwin und Umgebung waren während des Falklandkrieges 1982 Schauplatz der Schlacht von Goose Green.

Am Morgen des 28. Mai eroberten britische Truppen des Parachute Regiment den Darwin Hill nach intensiven Kämpfen mit der argentinischen Armee.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Darwin, Falkland Islands – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wigglesworth, Angela. (1992) Falkland People. Pub. Peter Owen. ISBN 0-7206-0850-3
  2. Darwin & Goose Green. In: falklandislandsholidays.com. Abgerufen am 20. August 2018 (englisch).
  3. Dick Sawle: Argentine Cemetery. In: falklands.gov.fk. 1. August 2012, abgerufen am 20. August 2018 (englisch).
  4. Red Cross exhumation of Argentine bodies to begin - Penguin News. In: penguin-news.com. Abgerufen am 20. August 2018 (englisch).