Darya-ye Noor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darya-e Noor Diamond of Iran.png

Darya-ye Noor („See des Lichts“ oder „Ozean des Lichts“, auch Darya-i-Noor, Darya-e Noor, Daria-i-Noor und Darya-i-Nur geschrieben) ist ein rosafarbener, 182 Karat (36 g) schwerer Diamant mit einer Größe von 41,40 × 29,50 × 12,15 mm.

Er befindet sich unter den iranischen Kronjuwelen in der Iranischen Zentralbank in Teheran.[1] Ein Diamant gleichen Namens und mit ähnlicher Beschreibung wird in der Sonali Bank in Dhaka, Bangladesch, aufbewahrt.[2][3]

Der iranische Kaiser Reza Schah Pahlavi mit dem Diamanten Darya-ye Noor an seiner Uniform

Geschichte[Bearbeiten]

Der Diamant wurde in einer Mine im indischen Golkonda gefunden, die den Großmoguln gehörte.

1739 besetzte Nadir Schah, Schah von Persien, Delhi. Gegen die Rückgabe der Krone an den besiegten indischen Herrscher erhielt er den Juwelenschatz der Mogul-Kaiser, zu welchem "Darya-ye Noor" gehörte. Der Diamant gelangte nach Persien, wo er Teil der Iranischen Kronjuwelen wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Collections - Darya-i-Nur auf den Seiten der Iranischen Zentralbank
  2. http://www.banglapedia.org/HT/D_0043.htm
  3. http://www.tribuneindia.com/2012/20120328/main8.htm