Das Licht im Dunkeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Das Licht im Dunkeln
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1916
Stab
Regie Alwin Neuss
Drehbuch Hans Hyan
Produktion Erich Pommer
Kamera Bruno Michalsky
Besetzung

Das Licht im Dunkeln ist ein Kriminalfilm von 1916 der Stummfilmreihe Tom Shark.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Bankier schmuggelt Diamanten. Tom Shark klärt den Fall auf.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produziert wurde der Film von der Decla-Film-Gesellschaft Holz & Co. (Nr. 22), gedreht wurde in den Studios der Eiko-Film. Er hatte eine Länge von vier Akten. Die Zensur fand im Juli 1916 statt. Die Polizei Berlin belegte ihn mit einem Jugendverbot (Nr. 38491), die Polizei München erlaubte keine Ankündigung als Detektivfilm (Nr. 21796, 21797, 21798, 21799). Die Uraufführung fand dann am 29. Dezember 1916 im Berliner Marmorhaus statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]