Das Lied der Ströme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelDas Lied der Ströme
ProduktionslandDDR
Originalsprachedeutsch
Erscheinungsjahr1954
Länge97 Minuten
Stab
RegieJoris Ivens
MusikDmitri Schostakowitsch

Das Lied der Ströme ist ein deutscher Dokumentarfilm der DDR-Filmproduktionsgesellschaft DEFA, der 1954 unter Regie von Joris Ivens entstand.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film behandelt die Internationale Arbeiterbewegung in sechs Regionen der Welt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmmusik komponierte Dmitri Schostakowitsch, den Text schrieb Bertolt Brecht. Künstlerisch wirkten u. a. Ernst Busch und Paul Robeson mit.

Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]