Datanorm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DATANORM ist ein Dateiformat für den Datenaustausch von Artikelstammdaten zwischen Produktlieferant, Fachgroßhandel und Handwerksbetrieb.

Es wird vornehmlich im Baunebengewerbe in der Sanitär-, Heizungs-, Elektro- und Maler- und Lackiererbranche genutzt. Der Handwerker kann über diese Dateien Daten (Artikel- und Preiskataloge) in sein Kalkulationsprogramm importieren und in den Stammdaten ablegen. Die Daten werden strukturiert in einer einfachen Textdatei abgelegt. DATANORM wird vom DATANORM-Arbeitskreis herausgegeben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986 DATANORM wird veröffentlicht
  • 1990 Version 3 erscheint
  • 1994 Version 4 erscheint
  • 1999 die aktuelle Version 5 kommt auf den Markt
  • 2005 die Übertragung von DATANORM-Daten per Webservice wird eingeführt

Inhalt und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt Dateien mit folgenden Namenskonventionen:

  • DATANORM.001 ... DATANORM.999 (Neuanlage, Ändern oder Löschen von Datenbeständen)
  • DATPREIS.001 ... DATPREIS.999 (Preisänderungen)
  • DATASETS.001 ... DATASETS.999 (Leistungssätze, Stücklisten)
  • DATANORM.RAB (Rabattgruppen)
  • DATANORM.WRG (Warengruppen)

Die Dateien enthalten jeweils Datensätze mit folgende Daten:

  • Langtexte,
  • Kurztexte,
  • GTIN, bzw. EAN-Nummern,
  • Nettopreise,
  • Bruttopreise,
  • Rabattgruppen und
  • Rabatte

Die Datensätze enthalten jeweils führend ein Satzkennzeichen, welches die Art bzw. Struktur des zugehörigen Satzes kennzeichnet:

  • "V" - Vorlaufsatz
  • "K" - Kundennummern-Kontrollsatz
  • "S" - Haupt- oder Warengruppensatz
  • "R" - Rabattsatz
  • "A" - Hauptsatz 1
  • "B" - Hauptsatz 2 (nur Datanorm bis V.4)
  • "C" - Leistungs-Satz
  • "D" - Dimensionssatz
  • "T" - Langtextsatz
  • "E" - Ersetzungstextsatz (Datanorm V.4)
  • "E" - Dateiendesatz (Datanorm V.5)
  • "J" - Artikel-Set-Satz
  • "P" - Preisänderungssatz
  • "Z" - Staffelpreiszu- und -abschlagssatz
  • "G" - Grafikanbindungssatz (nur Datanorm V.5)

Datenaustauschverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Datenaustausch erfolgt über unterschiedliche Medien:

Der Download über einen Webservice kann als das derzeit innovativste Verfahren zum Datenaustausch von DATANORM-Dateien bezeichnet werden. Ein Internet-Portal bündelt dabei URL-Informationen über im Internet angebotene DATANORM-Kataloge. Diese Informationen implementieren Software-Hersteller in Ihre Handwerker-Programme. Handwerker importieren dann direkt aus ihrer Anwendungssoftware heraus DATANORM-Daten, ohne mit externen Datenträgern oder Dateien hantieren zu müssen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DATANORM, Bundesverband des Sanitär-Fachhandels E.V. -VSI-, Krammer Verlag Düsseldorf 1989, ISBN 3-88382-051-2
  • DATANORM-Developer guide (DATANORM version 5/4 in English), by Volker Storck and Bruno Bürgerle, 2017, www.datanorm.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]