David Gilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Gilson (* 1953 in England) ist ein englischer Dirigent und Tubist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Gilson studierte in London an der Royal Academy of Music und dem London College of Music in den Studiengängen Tuba als Instrument und Orchesterleitung. Nach Meisterkursen unter anderem bei John Fletcher, dem Leiter des Philip Jones Brass Ensembles, trat Gilson als Militärmusiker den britischen Streitkräften bei. Nach 14 Jahren Dienst als Militärmusiker schloss er sich dem Dortmunder Opernorchester an.[1]

Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gilson leitete in den 1990er Jahren die Brass Band Oberschwaben-Allgäu sowie zeitweise die Deutsche Bläserphilharmonie.[2]

Gilson dirigiert derzeit die Stadtkapelle Sigmaringen, wo er als Stadtmusikdirektor angestellt ist, sowie das Stadtorchester Friedrichshafen. Außerdem unterrichtet er an der Städtischen Musikschule Sigmaringen Blechbläser.

Er ist jedes Jahr als Dozent für Tiefes Blech sowie als Dirigent beim „Internationalen Sommerkurs für Sinfonisches Blasorchester“ dabei.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Brass-Band Oberschwaben-Allgäu: Brass Band made in Germany
  • 1998: Deutsche Bläserphilharmonie: Collage[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Stadtkapelle Sigmaringen
  2. Homepage der deutschen Bläserphilharmonie
  3. Homepage seines Dirigentenkollegen Michael Kummer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]